Fotokalender Anbieter
Kalender erstellen
Tipps & Test

Fotokalender auf Fotopapier - Unterschiede, Sorten, Vor- und Nachteile

Der Begriff "Fotopapier" wird im Allgemeinen mit einer höherwertigen Bildqualität verbunden. Die Farben sind brillanter, die Konturen insgesamt schärfer als beim Druck auf herkömmlichem Papier. Doch Fotopapier ist nicht gleich Fotopapier. So wird von vielen Anbietern der Eindruck vermittelt, ein auf Fotopapier gedruckter Fotokalender sei mit seinem höheren Preis in jedem Fall ein besseres Produkt. Inwieweit sich Fotopapiere voneinander unterscheiden, warum Digitaldruckpapier manchmal doch die bessere Wahl ist und auf welche Kriterien Sie bei den Produktbeschreibungen der Anbieter achten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag:   >> weiterlesen ...


Fotokalender für die Küche - Die 5 besten Angebote

Die Küche war und ist der unbestrittene Mittelpunkt des Hauses. Schon seit mehr als 10.000 Jahren versammeln sich Generationen an Herd und Feuerstelle, um sich bei einer stärkenden Mahlzeit die spannenden Ereignisse des Tages auszutauschen. Wenn es um die Kommunikation geht, ist die Küche auch heute noch der zentrale Dreh- und Angelpunkt der Familie. Da ist es nur zu logisch, dass auch Küchenkalender eine wichtige Rolle spielen. Ob eilige Termine, neue Rezepte oder kleine Botschaften: Auf dem Kalender wird alles Wichtige vermerkt. Einen schönen und individuellen Küchenkalender können Sie in wenigen Schritten selbst gestalten. Im folgenden Beitrag erfahren Sie wie, und vor allen Dingen bei welchen Anbietern Sie die besten Angebote erhalten.   >> weiterlesen ...


Die Anbieterauswahl bei Fotokalendern

Ein Kalender ist ein schönes Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Um ihn hochwertig drucken zu lassen, müssen Sie zunächst einen Dienstleister aussuchen. Das ist bei der Fülle der verfügbaren Anbieter gar nicht so einfach. Wie zeigen Ihnen nun, worauf Sie achten müssen.   >> weiterlesen ...

Preisvergleich 2016

NEU: Sie wissen bereits, welches Format Sie gestalten möchten?

Finden Sie das günstigste Angebot mit underem neuen Fotokalender Preisvergleich

Aktuell

Mein erster Fotokalender - In 7 Schritten zum Ziel

Ein Fotokalender ist ein tolles Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Ein individueller Geburtstagskalender oder einer zu einem Jubiläum macht auch zu anderen Zeitpunkten viel Freude. Haben Sie noch nie einen Fotokalender erstellt, finden Sie hier eine Anleitung, die Ihnen Schritt für Schritt am Beispiel eines CEWE-Fotokalenders zeigt, wie´s geht. Ein Fotokalender ist ein tolles Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Ein individueller Geburtstagskalender oder einer zu einem Jubiläum macht auch zu anderen Zeitpunkten viel Freude. Haben Sie noch nie einen Fotokalender erstellt, finden Sie hier eine Anleitung, die Ihnen Schritt für Schritt am Beispiel eines CEWE-Fotokalenders zeigt, wie´s geht.   >> weiterlesen ...

Der Echtfotokalender von Fotokasten im Test

Das Waiblinger Unternehmen fotokasten GmbH bietet bereits seit dem Jahr 2000 Fotoprodukte aller Art an. Vor einiger Zeit hatte ich gesehen, dass es bei fotokasten auch Echtfotokalender gibt. Bei dem Anbieter hatte ich trotz seiner langen Marktpräsenz noch nie etwas bestellt. Von daher wurde es Zeit für einen Test.

Fazit für Eilige: Kurz und knapp - von mir erhält der Echtfotokalender von Fotokasten das Prädikat empfehlenswert. Aus dem Gesamtangebot besonders hervorzuheben sind die mit 39,99 Euro recht günstigen A2 Kalender im Digitaldruck.

Webseite, Navigation und allgemeines Angebot bei Fotokasten

Echtfotokalender FotokastenSchon die Startseite kommt mit ihrem frischen Grün-Rot-Weiß sympathisch rüber. Die Vielfalt der Produktpalette ist übersichtlich gegliedert. Als etwas störend empfinde ich die in schnellen Abständen wechselnden aktuellen Angebote, die alle 4 Sekunden hin- und herswitchen. Im oberen Bereich kann man bei Bedarf den Service-Chat starten. Entlang der Navigationsleiste reihen sich die Produktkategorien (Fotobücher, Fotokalender, Wohnen, Fotogeschenke, Abzüge & Poster). Bei der Kategorie ?Wohnen? wurde ich ein wenig stutzig, denn ein solcher Bereich war mir bei sonst noch keinem Anbieter aufgefallen.

Aus Neugier öffnete ich die Rubrik und entdeckte, dass fotokasten außer den üblichen Kissen und Tischsets auch kleine Foto-Sitzwürfel, Foto-Teppiche und Foto-Vorhänge im Angebot hatte ? für Kinderzimmer ideal.

Im Footer der Seite informiert fotokasten unter anderem über die Zahlmöglichkeiten (Lastschrift, Vorkasse, Kreditkarte), über die Versandkosten (Post 2,95 Euro, DHL 4,95 Euro, DHL Express 12,30 Euro), über das 14-Tage Rückgaberecht und über die Geld-Zurück-Garantie. Weiterhin findet man hier das Impressum, die AGB, FAQs, Datenschutzhinweise und weitere Details.

Um mir die Auswahl der Fotokalender anzuschauen, öffnete ich die entsprechende Kategorie.

Fotokalender und Preise bei Fotokasten

Die Fotokalender waren mit Stand Mitte November in neun Unterkategorien eingeteilt:

  • Wandkalender - ab 12,99 Euro: Formate A4 hoch und quer, A3 hoch und quer, A2 hoch und quer (mit 39,99 Euro recht günstig), 20 x 20 cm, 30 x 30 cm, 40 x 40 cm, 50 x 50 cm, Panoramakalender (42 x 21 cm) hoch und quer, Klappkalender A3 und A2 sowie Küchenkalender. Das Papier hat jeweils eine Grammatur von 250 g/m2.
  • Echtfotokalender - ab 19,99 Euro: Formate A4 hoch und quer, A3 hoch und quer, 20 x 20 cm, 30 x 30 cm, Belichtung auf Premium-Glanz-Fotopapier
  • Tischkalender - ab 4,99 Euro: Formate 29,7 x 10,5 cm, 25 x 12 cm (Hochformat), 14,7 x 12 cm, 14,2 x 12,6 cm (CD-Kalender), Postkartenkalender zum Abtrennen des Motivs nach Monatsende (10,5 x 18 cm, 12,5 x 21 cm), 9,9 x 21, cm, Grammatur je nach Kalender zwischen 250 und 290 g/m2
  • Nostalgie Fotokalender - ab 29,99 Euro: Magnettafel mit abgerundeten Ecken, Formate 20 x 30 cm, 30 x 20 cm, 30 x 40 cm, 40 x 30 cm
  • Namenskalender - ab 9,99 Euro: Formate: Wandkalender A4, Tischkalender 10,5 x 29,7 cm, CD-Kalender jeweils mit 13 verschiedenen Motiven mit eigenem Namen personalisierbar, Grammatur 250 g/m2
  • Adventskalender - ab 14,99 Euro: mit Schokolade, Formate 42 x 29,7 cm in unterschiedlichen Ausführungen
  • Foto-Jahresplaner - ab 4,99 Euro: Formate A3, A2, A1, Grammatur 250 g/m2
  • Taschenkalender - ab 5,99 Euro: Format 9 x 41,2 cm, gefalzt auf 7 x 9 cm, Grammatur 150 g/m2
  • Tchibo Kalender - ab 14,99 Euro: verschiedene Ausführungen und Formate

Die Produktbeschreibungen informieren den Kunden bis ins letzte Detail. Neben der für das gewählte Format erforderlichen Auflösung erfährt man auch, wann der entsprechende Kalender versandfertig ist. Im Vergleich fällt bei einigen Fotokalendern das relativ niedrige Preisniveau auf. So bezahlt man für einen A2-Kalender 39,99 Euro. Das sind im Schnitt etwa 10,00 Euro weniger als bei der Konkurrenz.

Da ich an den Echtfotokalender interessiert war, öffnete ich die Unterkategorie.

Echtfotokalender - Formate und Preise

Echtfotokalender Auswahl Fotokasten

Die Preise für die Echtfotokalender bewegen sich im Vergleich zu anderen Anbietern auf einem durchschnittlichen Niveau.

Der Echtfotokalender im quadratischen Format 20 x 20 cm

Ich entschied mich für das handliche quadratische Format 20 x 20 cm für 19,99 Euro. In der Produktbeschreibung klickte ich auf die Registerkarte für den Versand. Die Produktionszeit wurde mit 7 Werktagen, die Lieferdauer mit 1 bis 3 Werktagen angegeben. Regulär liegen also zwei Wochenenden zwischen Bestell- und Lieferdatum. Die Kosten für den Versand innerhalb Deutschlands und nach Österreich betragen 4,95 Euro, für den Expressversand innerhalb Deutschlands bezahlt man 12,30 Euro und der Standardversand innerhalb der EU kostet 9,90 Euro.

Onlineeditor Fotokasten

Online- oder Offlinegestaltung?

Fotokasten bietet zur Erstellung von Wandkalendern zwei Alternativen an: Online- oder Offlinegestaltung. Unmittelbar nach dem Klick auf ?Jetzt gestalten?, öffnete sich ein Fenster, welches die jeweiligen Vorteile hervorhob.

Vorteile Online Offline Fotokasten Fotokalender

Da das Downloadprogramm umfangreiche Bildbearbeitungsmöglichkeiten, Hintergründe und Layouts versprach und ich Fotoprodukte generell lieber offline bearbeite, entschied ich mich natürlich für den Download. Trotzdem interessierten mich die Unterschiede zwischen den beiden Optionen. Daher probierte ich zunächst den Online-Editor aus.

Der Onlineeditor von Fotokasten

Bei schneller DSL-Verbindung ist die Gestaltungssoftware innerhalb von 10 Sekunden komplett geladen. Das Bearbeitungsfenster ist mit seinen Funktionen selbsterklärend. In den linken Bereich werden die Fotos geladen, die anschließende auf die freien Kalenderblätter gezogen werden.

Fotokasten Online Bearbeitungsfenster leer

Für den Kurztest wählte ich die Fotos, die ich für den Kalender ohnehin verwenden wollte. Was liegt näher als ein Kalender mit dem Thema ?Vier Jahreszeiten?? Ich lud typische Winter-, Frühlings-, Sommer- und Herbstaufnahmen hoch und platzierte sie nacheinander auf die vorgefertigten Kalenderblätter. Danach legte ich Startmonat und Startjahr fest. Mit Stand November 2012 hatte ich bezüglich der Jahre die Auswahl bis 2020.

Online Bearbeitungsfenster Fotokasten Echtfotokalender

Im Anschluss klickte ich auf "Kalender gestalten" und ein weiteres Bearbeitungsfenster öffnete sich.

In der Bearbeitung der einzelnen Kalenderblätter konnte ich zwischen mehreren Hintergrundfarben auswählen. Die Möglichkeiten für die Bildbearbeitung selbst beschränken sich auf die Verschiebung des Bildausschnitts sowie die Drehung, Vergrößerung und Verschiebung des Rahmens, wobei ich die Fotos über das gesamte Kalenderblatt inklusive Kalendarium ziehen konnte. Eine Auswahl bezüglich verschiedener Kalendarien hatte ich nicht. Dafür passte sich die Schrift innerhalb des Kalendariums automatisch an den gewählten Hintergrund an. Durch die Möglichkeit, schriftspezifische Textfelder in das Kalendarium zu ziehen, konnte ich darin ein paar kleine Einträge vornehmen. Aufgrund der geringen Größe des Kalenders sollte man sich bezüglich allzu vieler Termineinträge allerdings zurückhalten. Dennoch: Allein die Möglichkeit stellt bei einem Online-Editor einen großen Pluspunkt dar.

Online Bearbeitungsfenster Oktober

Wie in der Beschreibung angekündigt, war der Kalender auf diese Weise innerhalb weniger Minuten fertiggestellt. Die begonnene Onlineerstellung brach ich ab, um die Gestaltungssoftware herunterzuladen.

Die Gestaltungssoftware zum Download

Auch das wesentlich umfangreichere Programm war schnell geladen. In der Software lassen sich Abzüge, Poster, Fotoleinwände, Fotobücher und Fotokalender erstellen.

Fotokasten Fotokalender Software Auswahl Kalender

Ich öffnete die Kategorie "Kalender", klickte auf die Echtfotokalender

Software Auswahl Kalender Fotokasten

und wählte das Format 20 x 20 cm aus.

Software Auswahl Echtfotokalender Fotokasten

Danach öffnete sich das Bearbeitungsfenster mit seinem übersichtlichen Aufbau. Auf der linken Seite werden die aus den Ordnern geladenen Fotos gelistet und man hat eine große Auswahl an Layouts, Hintergründen und Cliparts. Im oberen Bereich werden die alle Kalenderblätter nebeneinander im Miniaturformat dargestellt und rechterhand lassen sich die Foto- und Textbearbeitungsfunktionen aktivieren. Startjahr und Startmonat werden im unteren Bereich festgelegt.

Bearbeitungsfenster Fotokasten leer

Ich zog die gleichen Fotos wie beim Online-Kurztest in die Galerie, wählte eines der Layouts und begann mit der Gestaltung. Die Platzhalter können beliebig verändert und zugefügt werden.

Bearbeitungsfenster Echtfotokalender Fotokasten

Bildbearbeitung

Für die Fotobearbeitung genügt ein Doppelklick auf die Aufnahme. Die Tools sind auch für die allerersten Einsteiger sehr gut selbst erklärend und werden durch anschauliche Symbole dargestellt.

Bildeditor Fotokasten

Im oberen Bereich des kleinen Bearbeitungsfensters klickte ich die durch einen schwarz-weißen Kreis gekennzeichnete Fotooptimierung an. Hier konnte ich die Helligkeits-, Kontrast- und Gammawerte per Schieberegler einstellen. Den Vorgang schließt man durch Klick auf ?OK? ab oder bricht ihn ab, um zur vorherigen Ansicht zurückzukehren.

Bildeditor Fotokalender 2013 Fotokasten

Unter dem Scherensymbol konnte ich das Motiv nach freiem Format zuschneiden oder die Formate 2:3 bzw. 3:4 wählen. Zur Bestimmung des Drehwinkels steht ein weiteres Tool zur Verfügung und anhand der Pfeiltasten lässt sich der Ausschnitt leicht und genau bestimmen.

Bildeditor Fotokasten

Mit dem Klick auf das bunte Paletten-Symbol öffnete sich eine Reihe interessanter Effekte:

Bildeditor Effekte

Bildeditor Effekt Dunst

Bildeditor Echtfotokalender 2013

Mithilfe der Regler lässt sich jeder Effekt zusätzlich verändern. Mit einem weiteren Tool können rote Augen retuschiert werden.

Textbearbeitung

Textfelder können in beliebiger Anzahl eingefügt werden. Dazu klickt man auf das entsprechende Schaltfeld in der rechten Toolbar.

Text einfügen Fotokasten

Ein Doppelklick öffnet das Bearbeitungsfenster. Wie bei allen Texteditoren üblich lässt sich der im unteren Feld eingegebene Text fett, kursiv und unterstrichen markieren sowie linksbündig, zentriert und rechtsbündig orientieren. Im großen Spektrum kann die individuelle Schriftfarbe definiert werden. Um Zeit zu sparen, könnte man alternativ auch eine voreingestellte Farbe anklicken.

Textbearbeitung Echtfotokalender

Die Textfelder lassen sich per Anfasser in jede gewünschte Position verschieben und drehen, sodass ein Schriftzug auch diagonal oder vertikal dargestellt werden kann.

Bearbeitung des Kalendariums

Die einzelnen Kalendarien sind bereits in Textfelder eingegeben, die sich über das gesamte Kalenderblatt verschieben lassen. Buchstaben und Zahlen können bezüglich ihrer Größe geringfügig verändert werden. Die Schriftfarbe unterliegt scheinbar einem Schreibschutz und ist unveränderbar. Der Name des Monats steht in einem zweiten Textfeld und kann erfreulicherweise farblich an das Foto angepasst werden. Auf diese Wiese besteht im geringen Umfang die Möglichkeit der individuellen Gestaltung des Kalendariums. So passte ich die Zahlenleisten an das jeweilige Motiv an, indem ich sie auch unterschiedlich positionierte.

Kalendarium Fotokasten bearbeiten

Fotokasten Kalendarium bearbeiten

Beispiel ?Oktober?: Die Schriftfarbe bestimmte ich im Farbspektrum und passte sie an die Pflanzenblätter an.

Kalendarium bearbeiten Foto Kasten

Zudem bietet das Programm eine Reihe unterschiedlicher Kalendarium-Designs. Rechts neben der Einstellung für Startmonat und Startjahr lassen sich mehrere Varianten öffnen. Mit erfolgter Auswahl erhält das Kalendarium das gewünschte Aussehen. Beispiele

Kalendarium Fotokasten Standard

Kalendarium Schiefer

Kalendarium Standard 2

Bestellvorgang bei Fotokasten

Nachdem alle Kalenderblätter gestaltet waren, speicherte ich das Projekt unter ?Vier Jahreszeiten? ab und klickte auf das Warenkorbsymbol. Der Warenkorb enthielt den Gesamtpreis von 24,94 Euro (Kalender: 19,99 Euro plus Standardversand: 4,95 Euro). Gleichzeitig wurde ich über die alternative Möglichkeit der Bildübertragung per postalischer Zusendung einer Daten-CD informiert.

Warenkorb Fotokasten

Im Anschluss erfolgt die Registrierung als Neukunde respektive Einloggen als Bestandskunde. Ich registrierte mich neu und gab die üblichen Adressdaten ein. Im nächsten Schritt entschied ich mich für die Zahlweise Lastschrift (weitere: Vorkasse, Kreditkarte), hinterlegte meine Kontodaten und beendete den Bestellvorgang. Zum Schluss wurde die Verbindung zum Server aufgebaut, die Daten übertragen (ca. 5 Minuten)

Fototransfer Fotokasten Echtfotokalender

und meine Bestellung noch auf der Webseite bestätigt.

Bestellung Ausgeführt

Infomails und Lieferzeit

Die ersten Mails waren auch schon da.

  1. Mail: Do., 15.11. ? Willkommen: ?? herzlich Willkommen bei fotokasten, wir freuen uns Sie bei uns begrüßen zu dürfen ? ab sofort haben Sie die Möglichkeit rund um die Uhr in unserem Shop viele Produkte mit Ihren persönlichen Bilder zu bestellen! Um Ihnen das Shoppingerlebnis so einfach wie möglich zu machen, haben wir Ihnen noch einige Informationen zusammengestellt.? Die Mail enthielt weitere Informationen bezüglich der Nutzungsmöglichkeiten des Kundenkontos, wies auf den kostenlosen Newsletter hin, listete die Kontaktmöglichkeiten des Services und verlinkte zu den FAQs.
  2. Mail: Do., 15.11. ? Auftragsbestätigung: ?? vielen Dank für ihre Bestellung bei fotokasten. Hier befinden sich alle wichtigen Daten und Angaben zu Ihrem Auftrag.? Es folgten die Bestellnummer, das Bestelldatum, die Rechnungssumme, ein Link zu ?Wo ist meine Bestellung?, die Produktdetails, sowie meine Liefer- und meine Rechnungsanschrift.
  3. Mail: Di., 20.11. - Versandbestätigung inklusive Rechnung: ??Ihre Bestellung (XXXXXXXX) hat heute unser Haus verlassen und wird an die von Ihnen angegebene Lieferanschrift versandt.? (Der Rechnungsbetrag wurde übrigens am 23.11. abgebucht, ein paar Tage nach der Lieferung.). Weiterhin bot die Mail die Möglichkeit, die Produkte und den Service von fotokasten zu bewerten.

Am 21.11. stand das Päckchen auf meinem Briefkasten. Laut GoGreen-Adressetikett handelte es sich um einen Brief, der nicht per DHL, sondern per normaler Post zugestellt wurde. Produktions- und Lieferzeit hatten also lediglich 4 Werktage in Anspruch genommen ? rund die Hälfte der angegebenen Zeit. Dafür ein Superplus!

Transportsichere Verpackung

Der Kalender steckte in einer verstärkten Versandtasche aus dickem Pappkarton. Diese Verpackung hatte für das 20 x 20 cm kleine Format völlig ausgereicht, denn ein zusätzlicher Kanten- oder Knickschutz wäre nicht nötig gewesen. Leider fehlte die beim Versand von größeren empfindlichen Fotoprodukten allgemein übliche Schutzhülle aus Kunststoff. Zum Glück hatte das Wetter mitgespielt, denn sonst wäre der Kalender aufgeweicht eingetroffen.

Verarbeitung und Materialqualität

Stabile Doppelspiralbindung, ein darin integrierter Metallhaken mit langen Streben, ein vor das Cover geheftetes Schutz-Deckblatt, eine ca. 300 g/m2 starke Rückwand aus Pappe ? der kleine Wandkalender überzeugt durch gute Verarbeitung.

Fotoqualität

Insgesamt gefällt mir auch das handliche quadratische Format. Der Kalender eignet sich perfekt, um ihn dorthin zu hängen, wo man ihn zwecks kurzer Monatsübersicht immer direkt im Blick hat: über den Schreibtisch, in die Küche, neben die Garderobe, usw. Je nach Größe der Fotos dient der Kalender zugleich als attraktiver Wandschmuck.
Die Fotos der Kalenderseiten sind auf Fujicolor Crystal Archive Paper Supreme belichtet. Dieses hochglänzende Fotopapier gibt die Motive in lebendigen und naturtreuen Farben wieder. Auch die Details und die bei Echtfotokalendern unbestritten bestechende Bildschärfe lassen den Kalender sehr wertig erscheinen. Die Kalendarien sind auf jedem Blatt hervorragend zu erkennen.

Digitale Vorlage Cover:

Cover Digital

Druckergebnis Cover:

Cover Original

Digitale Vorlage Oktober:

Oktober Digital

Druckergebnis Oktober:

Oktober Original

Logodruck bei fotokasten

Wie die letzten Fotos beispielhaft zeigen, ist auf jeder Kalenderseite das fotokasten-Logo mitgedruckt worden. Es ist zwar verhältnismäßig klein, doch wer großen Wert auf sein individuelles Kunstwerk legt, wird den Aufdruck mit Sicherheit als störend empfinden. Leider habe ich während der Erstellung keine Funktion entdecken können, die das Logo entfernt. Bei manchen Anbietern besteht gegen Aufpreis diese Möglichkeit. Weniger schön!

Preis-Leistungsverhältnis

Der Preis von 19,99 Euro für einen 20 x 20 cm großen Echtfotokalender liegt im Vergleich im Durchschnitt. Die Qualität von Material, Verarbeitung und Fotowiedergabe überzeugen, sodass ich das Preis-Leistungsverhältnis als zufriedenstellend bis gut bewerten kann.

Pro und Kontra zum Echtfotokalender von Fotokasten

Pro

  • Sehr große Auswahl an Kalendern aller Art
  • Wahlmöglichkeit zwischen Online- oder Offlinegestaltung
  • Selbst erklärender Online-Editor bietet schnelle Erstellung und einige nützliche Gestaltungstools
  • Gestaltungssoftware zum Download bietet vielfältigste Bild- und Textbearbeitungstools (Format der Bildboxen veränderbar, Bearbeitung des Kalendariums möglich, viele interessante Effekte)
  • Gute Material- und Fotoqualität
  • Extraplus: wesentlich schnellere Produktions- und Lieferzeit als angegeben

Kontra

  • Dezenter aber je nach Geschmack eventuell störender Logodruck auf jedem Kalenderblatt
  • Leider keine vor Feuchtigkeit schützende Kunststoffhülle in der Versandverpackung

Fazit: Kurz und knapp - von mir erhält der Echtfotokalender von Fotokasten das Prädikat empfehlenswert. Aus dem Gesamtangebot besonders hervorzuheben sind die mit 39,99 Euro recht günstigen A2 Kalender im Digitaldruck.

Petra Wingender
Autor:

Petra Wingender ist studierte Politologin und in Köln als selbstständige Autorin und Werbetexterin tätig. Und da sie aus einer Künstlerfamilie stammt, schaute sie auf der Uni auch in Seminare für Malerei und Kunstgeschichte rein. Daher die Leidenschaft für die Fotografie, die übrigens mit einem Erbstück begann: einer alten Voigtländer Bessa aus den 30er Jahren.





Das finden Sie bestimmt auch interessant:

Der PhotoFancy Fotokalender im Test

Die PhotoFancy GmbH hat ihren Sitz in Garbsen bei Hannover, gehört zur digital print / PrintPlanet Unternehmensgruppe und blickt als Internetdruckerei auf mehr als 10 Jahre Erfahrung zurück. Jeder Arbeitsschritt wird dabei ?in-house? durchgeführt. Seit 2010 bietet PhotoFancy kostenlos die Möglichkeit, online eigene Fotos hochzuladen und mit wenigen Klicks kreativ zu bearbeiten. Für das kinderleicht zu bedienende Online-Bildbearbeitungsprogramm mit seinen vielen Funktionen und Effekten ?sorgt ein eingespieltes Team an kreativen Köpfen, echten Computer-Gurus und Querdenkern, die PhotoFancy immer weiter mit neuen Ideen, Kreativität und persönlichem Herzblut füllen.? ? so PhotoFancy über PhotoFancy. Im Jahre 2013 erweiterte das Unternehmen sein Internetangebot um personalisierte Foto-Produkte und Fotogeschenke wie Wandbilder, Taschen, T-Shirts, Smartphone-Hüllen ? und natürlich Fotokalender.

Der Fotokalender von meinbildkalender.de im Test

Der Onlineshop für Fotoprodukte fotobar/meinBildkalender.de ist ein Angebot der Pasda GmbH mit Sitz im süddeutschen Cham. Wie der Firmenname schon vermuten lässt, konzentriert sich das Kerngeschäft von meinbildkalender auf eine große Auswahl an Fotokalendern. Außerdem bietet der Shop Fotobücher, Grußkarten, Poster sowie Leinwände und setzt dabei durch spezielle Namensprodukte auf personalisierte Fotogeschenke. Für die Gestaltung der Fotokalender steht den Kunden eine recht umfassende und trotzdem einfach zu bedienende Online-Software zur Verfügung.

Der FotoPremio Fotokalender im Test

Das Motto von FotoPremio: Großartiges aus Bildern! Nach eigenem Wortlaut des Unternehmens steht dieser Slogan sowohl für dessen Leidenschaft für erstklassige Fotoprodukte als auch für seinen hohen Qualitäts- und Serviceanspruch. FotoPremio ist ein Angebot der Foto Online Service GmbH mit Sitz in Lindenberg im Allgäu. Zum Angebot zählen neben Fotoabzügen und Fotobüchern (auch auf echtem Fotopapier erhältlich), Postern, jede Menge Fotogeschenken und Grußkarten auch Fotokalender ? und das gedruckt oder auf Fotopapier belichtet.

Der Fotokalender von Wunderkarten.de im Test

Einen Fotokalender hatte ich bei Wunderkarten zuletzt vor ca. zwei Jahren bestellt. Mittlerweile war ein Relaunch der Webseite erfolgt und ein weiterer Kalendertest sollte anstehen. Mal sehen, was sich in der Zwischenzeit so getan hatte. Die erste Neuigkeit ist, dass der Anbieter jetzt unter Bonnyprints GmbH firmiert. Der Sitz ist nach wie vor Berlin. Das zweite auffällige Merkmal ist das modernere Design der Seite, welches klar zu erkennen gibt, dass sich Wunderkarten hauptsächlich auf das Angebot von Grußkarten aller Art konzentriert. Auch im Service hat sich etwas getan - zum Beispiel das sehr attraktiv aufgemachte "Wundermagazin" mit aktuellen Themen rund um Gesellschaft, Fotografie, Geschenktipps und Lifestyle. Das relativ überschaubare Angebot an Fotokalendern verbirgt sich noch immer unter der Rubrik "Fotogeschenke".

Rossmann Fotokalender - Der Premiumkalender A3 von Rossmann im Test

Selbst gestaltete Fotokalender beim Drogeriemarkt bestellen? Warum nicht, zumal der Anbieter Rossmann in Deutschland zu den erfolgreichsten Ketten der Branche zählt. Fotos, Fotobücher, Fotokalender und Fotogeschenke können sowoohl in den Filialen als auch über die Internetseite www.rossmann-fotowelt.de. Verantwortlich für das Internetangebt ist die Dirk Rossmann GmbH mit Sitz in Burgwedel. Wer Fotoprodukte diekt über die allgemeine Rossmann-Seite bestellen möchte, muss erst einmal eine Weile suchen, denn die Fotowelt verbirgt sich hinter einer eher unscheinbarn Schaltfläche. Die Seite der Rosmmann Fotowelt ist mit ihren Produkten klar gegliedert. Ein Klick auf die Schaltfläche "Fotokalender" öffnet das Gesamtangebot.

Der Wandkalender von fotokalender.com im Test

Die deutsche Seite fotokalender.com ist ein Angebot der Photoconnect AB mit Sitz im schwedischen Sundsvall. In Deutschland erfolgen Produktion und Versand durch die Digital Print Group GmbH in Nürnberg. Wie der Name unschwer andeutet, hat sich die Photoconnect AB mit diesem Internetportal auf die Erstellung und den Versand von Fotokalendern spezialisiert. Fotkalender.com legt großen Wert auf Kundenzufriedenheit zum Beispiel durch Service und kurze Lieferzeiten. Über das Feedbackportal eKomi können Kunden ihre Bewertungen abgeben. Nach Aussagen des Anbieters existiert das Online-Unternehmen bereits seit einigen Jahren. Hierzulande scheint fotokalender.com relativ neu zu sein. Grund genug für einen Qualitäts- und Servicecheck.

Fotokalender im Test

Wir haben für Sie Fotokalender-Anbieter getestet und sowohl die Qualität der Produkte als auch die Nutzerfreundlichkeit der Software, die Auswahl, Versandkosten und Lieferzeiten genau unter die Lupe genommen.

Unsere aktuellen Anbieter-Charts für Fotokalender 2014 finden Sie hier.