Fotokalender Anbieter
Kalender erstellen
Tipps & Test

Fotokalender auf Fotopapier - Unterschiede, Sorten, Vor- und Nachteile

Der Begriff "Fotopapier" wird im Allgemeinen mit einer höherwertigen Bildqualität verbunden. Die Farben sind brillanter, die Konturen insgesamt schärfer als beim Druck auf herkömmlichem Papier. Doch Fotopapier ist nicht gleich Fotopapier. So wird von vielen Anbietern der Eindruck vermittelt, ein auf Fotopapier gedruckter Fotokalender sei mit seinem höheren Preis in jedem Fall ein besseres Produkt. Inwieweit sich Fotopapiere voneinander unterscheiden, warum Digitaldruckpapier manchmal doch die bessere Wahl ist und auf welche Kriterien Sie bei den Produktbeschreibungen der Anbieter achten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag:   >> weiterlesen ...


Fotokalender für die Küche - Die 5 besten Angebote

Die Küche war und ist der unbestrittene Mittelpunkt des Hauses. Schon seit mehr als 10.000 Jahren versammeln sich Generationen an Herd und Feuerstelle, um sich bei einer stärkenden Mahlzeit die spannenden Ereignisse des Tages auszutauschen. Wenn es um die Kommunikation geht, ist die Küche auch heute noch der zentrale Dreh- und Angelpunkt der Familie. Da ist es nur zu logisch, dass auch Küchenkalender eine wichtige Rolle spielen. Ob eilige Termine, neue Rezepte oder kleine Botschaften: Auf dem Kalender wird alles Wichtige vermerkt. Einen schönen und individuellen Küchenkalender können Sie in wenigen Schritten selbst gestalten. Im folgenden Beitrag erfahren Sie wie, und vor allen Dingen bei welchen Anbietern Sie die besten Angebote erhalten.   >> weiterlesen ...


Die Anbieterauswahl bei Fotokalendern

Ein Kalender ist ein schönes Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Um ihn hochwertig drucken zu lassen, müssen Sie zunächst einen Dienstleister aussuchen. Das ist bei der Fülle der verfügbaren Anbieter gar nicht so einfach. Wie zeigen Ihnen nun, worauf Sie achten müssen.   >> weiterlesen ...

Preisvergleich 2017/2018

NEU: Sie wissen bereits, welches Format Sie gestalten möchten?

Finden Sie das günstigste Angebot mit underem neuen Fotokalender Preisvergleich

Aktuell

Mein erster Fotokalender - In 7 Schritten zum Ziel

Ein Fotokalender ist ein tolles Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Ein individueller Geburtstagskalender oder einer zu einem Jubiläum macht auch zu anderen Zeitpunkten viel Freude. Haben Sie noch nie einen Fotokalender erstellt, finden Sie hier eine Anleitung, die Ihnen Schritt für Schritt am Beispiel eines CEWE-Fotokalenders zeigt, wie´s geht. Ein Fotokalender ist ein tolles Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Ein individueller Geburtstagskalender oder einer zu einem Jubiläum macht auch zu anderen Zeitpunkten viel Freude. Haben Sie noch nie einen Fotokalender erstellt, finden Sie hier eine Anleitung, die Ihnen Schritt für Schritt am Beispiel eines CEWE-Fotokalenders zeigt, wie´s geht.   >> weiterlesen ...

Der Geburtstagskalender A4 von fotofabrik im Test

Der Online-Service fotofabrik.de ist ein Angebot des niederländischen Unternehmens Chris Russell Associates Nederland BV mit Sitz in Groningen. Mit dem Anbieter hatte ich bereits vor ein paar Jahren gute Erfahrungen gemacht, als es um die Beurteilung eines Fotobuches ging. Nun hatte fotofabrik einen Gutschein für den Geburtstagskalender A4 zur Verfügung gestellt.

Fazit für Eilige: Gute Qualität zum guten Preis-Leistungsverhältnis: Der Geburtstagskalender A3 von fotofabrik kann sich sehen lassen.

Allgemeines Angebot bei fotofabrik

Die Startseite ist klar strukturiert und das ansonsten große Angebot zwecks besserer Übersicht auf wenige Kategorien konzentriert. Auffallend sind die einfache Navigation und die erfreulich detaillierten Produktbeschreibungen. Zum Zweck der Transparenz veröffentlicht der Anbieter Bewertungen, die Kunden bei Trustpilot eingeben. Ein Klick auf Trustpilot zeigt dass fotofabrik insbesondere bei negativen Bewertungen den Kunden mit professionell serviceorientierten Problemlösungen entgegenkommt.
Die Produktpalette erstreckt sich auf Fotobücher, Grußkarten, Wanddekoration, diverse Geschenk- und Büroartikel und natürlich Kalender und Terminkalender. Auf der Startseite wirbt fotofabrik damit, die günstigsten Fotoprodukte anzubieten. Mal sehen, inwieweit dies auch für die Preise der Fotokalender gilt:

Fotokalender und Preise bei fotofabrik

Die Fotokalender sind in zwei Kategorien eingeteilt: Kalender (Jahreskalender, Geburtstagskalender, Familienplaner) und Terminkalender (Jahrterminkalender, Hausaufgabenhefte (bzw. Schülerkalender)). Je nach Kalendertyp lassen sich
Startjahr und Startmonat einstellen. Mit Stand von Ende Oktober 2013 hatte man bezüglich des Startmonats die Wahl zwischen 14 Monaten: November 2013 bis Dezember 2014. Sämtliche Produktbeschreibungen sind hinsichtlich des verwendeten Papiers, der Seitenzahl und der Größe sehr informativ. Bezüglich der Preisangaben wird jedoch nicht ersichtlich, worauf sich die „Ab-Preise“ beziehen, bzw. welche Upgrades die Kalender verteuern. Die Formate und Preise:

Kalender (Papierstärke: 200 g/m2)

Jahrkalender:

  • Jahreskalender L, Format A4, 30 Seiten, ab € 13,99
  • Jahreskalender XL, Format A3, 30 Seiten, ab € 16,99

Geburtstagskalender:

  • Querformat A4, 13 Seiten, ab € 13,99
  • Hochformat A4, 13 Seiten, ab € 13,99
  • Längsformat 42,6 x 15,3 cm, 13 Seiten, ab € 14,99
  • Hochformat XL, 29,7 x 42 cm (A3), 13 Seiten, ab € 19,99
  • Querformat XL, 42 x 29,7 cm (A3), 13 Seiten, ab € 19,99

Familienplaner:

  • Hochformat, 33 x 49 cm, 12 Seiten, ab € 19,99

Terminkalender (glattes Schreibpapier)

Schülerkalender:

  • Quadratisch M, 15 x 15 cm, 68 Seiten, ab 9,99
  • S, 14,8 x 10,5 cm, 128 Seiten, ab 14,99
  • 14,5 x 21 cm, 144 Seiten, ab 19,99
  • Deluxe, 14,5 x 21 cm, weißes Papier, 144 S., ab € 24,99

Terminkalender:

  • Quadratisch M, 15 x 15 cm, 68 Seiten, € 9,99
  • Taschenkal., 148x105 mm, 200g Papier, 128 S., € 14,99
  • Deluxe, 145x210 mm, 200g Papier, 14 S., ab 24,99
  • 145x210 mm, 200g Papier, 144 S., ab 19,99

Inwieweit die Fotokalender gemäß Anbieter tatsächlich die günstigsten sind, sei mal dahingestellt. Die grobe Übersicht sieht eher nach mittlerem Preisniveau aus. Sehr erfreulich ist die große Palette an Geburtstags-, Schüler- und Terminkalendern, zumal die Auswahl dieser Kalendertypen bei anderen Anbietern wesentlich geringer ist. Dafür fällt die Auswahl der Jahrkalender (Wandkalender a 30 Seiten) ein wenig bescheiden aus. Gänzlich fehlen die klassischen 12-seitigen Wandkalender. Auch große Formate wie A2 bietet fotofabrik leider nicht an.

Der Geburtstagskalender A4 im Hochformat

Gemäß meinem Gutschein klickte ich auf die Produktgruppe der Geburtstagskalender:

Online Creator Auswahl Geburtstagskalender

und anschließend auf den Geburtstagskalender im Hochformat für € 13,99.

Geburtstagskalender fotoalbumfotobuch Hochformat

Ich konnte mich sowohl für den PDF-Uploader, für den Download der Software als auch für den Online-Creator entscheiden. Da ich die Onlinegestaltung für einen kleinen 12-seitigen Kalender für ausreichend hielt, entschloss ich mich für die schnelle Variante. Um den Funktionsumfang zu vergleichen, wollte ich das Download-Programm zumindest kurz antesten.

Auswahl Programme fotoalbumfotobuch

Leider sollte es nicht dazu kommen.

Das Download-Programm

Ich hatte das Programm vor Jahren bereits für die Erstellung des Fotobuches genutzt. Die zahlreichen Funktionen hatten eine detaillierte Bearbeitung ermöglicht. Seinerzeit hatte ich die Software auf einen Windows 7-Rechner geladen. Mit dem vom Norton überwachten neuen Windows 8-Rechner klappte der Download jetzt allerdings nicht. Ob das Blockieren bzw. das Nichtausführen des Programms am Betriebssystem, am Browser oder an den hohen Sicherheitseinstellungen liegt, entzieht sich leider meiner eher laienhaften Computer-Kenntnis. Auf jeden Fall erhielt ich nach mehrmaligen Versuchen immer wieder diese Mitteilung:

Norton Warnung

Ein ähnliches Problem hatte ich vor Jahren bei einem anderen Anbieter. Der Download wurde durch Norton (war allerdings der alte Windows 7-Rechner) blockiert, da das Programm als Bedrohung erkannt wurde. Was nicht unbedingt bedeutet, dass das Programm tatsächlich eine Bedrohung darstellt oder gar mit gefährlichen Viren verseucht ist. Oft erfolgt die Warnung aufgrund der Tatsache, dass neue Programme durch die Hersteller von Sicherheitssoftware noch nicht geprüft sind oder noch nicht von einer größeren Anzahl an Nutzern verwendet werden. Zum Teil liegt das Blockieren eines Download-Programms durch die Sicherheitssoftware auch an benutzerdefinierten hohen Sicherheitseinstellungen. Und da ich fast 24 Stunden am Tag online bin, bin ich auf eine gut funktionierende Abwehr angewiesen. Sicher wird die Download-Software von fotofabrik auf den meisten Rechnern ohne Probleme installiert werden können.
Einzige Möglichkeit des Downloads für mich war seinerzeit die Deaktivierung der hohen Sicherheitseinstellungen, das Ausschalten der Firewall sowie die erneute Aktivierung der Sicherheitseinstellungen nach der Installierung der Software.

Aber Achtung: Von dieser Maßnahme kann ich nur dringend abraten, da ich mir während des ungesicherten Downloads ganz nebenbei einen Trojaner eingefangen hatte, den das System natürlich erst später erkannte und zum Glück auch erfolgreich isolieren konnte. Ein solches Risiko wollte ich jetzt allerdings nicht schon wieder eingehen.
Also musste ich leider auf die Gestaltungssoftware von fotofabrik und einen Vergleich zwischen den Programmen verzichten.

Gestaltung mit dem Online-Creator

Ich klickte auf die Schaltfläche des Online-Creators und anschließend auf „Starte ein neues Projekt“.

Online Creator

Für die volle Funktionsfähigkeit war es notwendig, Microsoft Silverlight herunterladen. Das Programm ist für die schnelle Darstellung von Multimedia-Inhalten im Browser verantwortlich und gilt als Konkurrent des Adobe Flash Players.

Silverlight installieren

Nach erfolgter Installation öffnete sich das Bearbeitungsfenster. Das Menü ist mit seinen angenehm wenigen Schaltflächen klar strukturiert. Das macht die Bearbeitung insbesondere für Einsteiger leichter. Aber auch fortgeschrittene Nutzer werden von dem Online-Creator nicht enttäuscht sein. So bietet das Programm zwar keine bis ins kleinste Detail gehenden Bearbeitungsfunktionen. Dafür bieten die vorhandenen Funktionen aber die wichtigsten und meistgebrauchten Gestaltungsmöglichkeiten. Mit den Funktionen auf der linken Seite lassen sich neue Projekte anlegen sowie Fotos, Cliparts und Texte hinzufügen. Unter diesen Funktionen werden die jeweiligen Bild- und Textbearbeitungsfunktionen sowie die Fotobibliothek geöffnet. In der oberen waagerechten Bearbeitungsleiste lassen sich die einzelnen Kalenderblätter öffnen.

Startjahr und Startmonat

Da ein Geburtstagskalender immer gültig ist und daher keine zugewiesenen Wochentage anzeigt, erübrigt sich hier die Frage nach frei wählbarem Startjahr und Startmonat. Bei allen anderen Kalendern legt man den Startmonat noch vor dem Öffnen des Bearbeitungsfensters fest.

Bildbearbeitung

Die Fotos aus der Bibliothek landen per Doppelklick auf dem Platzhalter. Anhand einer stufenlosen Farbskala lassen sich für jedes Kalenderblatt individuelle Hintergründe erstellen. Die Cliparts, die im Programm für alle Fotoprodukte des Anbieters abrufbar sind, decken ein breites Themenspektrum ab. Das Menü bietet folgende Kategorien: Weihnachten, Kommunikation, Tiere, Party, Geburt, Bestanden, Love-Sticker, Reise, Sprechblasen, Symbole, Heiraten, Umziehen, Formen. Selbst wer keine Fotos verwendet, kann ausschließlich die beliebig vergrößerbaren Vektorgrafiken für die Gestaltung des Kalenders benutzen. Für den Geburtstagskalender würden sich zum Bespiel Geschenkpakete, Geburtstagstorten und dergleichen eignen. Für meinen Geburtstagskalender wählte ich jedoch eine Reihe von Blumensträußen aus, von denen ich interessante Ausschnitte anfertigte.

Bearbeitung fotoalbumfotobuch

Bearbeitung Fotokalender

Textbearbeitung

Hinsichtlich der Textbearbeitung bietet der Online-Creator jede Menge Möglichkeiten: stufenlose Regelung von Textfarbe und –größe, stufenlose Rotation, beliebige Menge platzierter Textfelder, Auswahl unterschiedlichster Schriftarten, Fett- und Kursivschrift, vertikale und horizontale Spiegelung, usw.

Bearbeitung Fotos fotoalbumfotobuch

Auf diese Weise lassen sich die Kalenderblätter mit sämtlichen Geburtstagen füllen. Die Zeilen bieten daneben noch genug Platz für handschriftliche Einträge.

fotoalbumfotobuch Bearbeitung

Nachdem ich alle Namen eingetragen hatte, klickte ich rechten Bereich auf „Herstellung der Speicherdatei“, um den Kalender zu sichern und anschließend auf „Bestellen Sie hier Ihr Fotoprodukt“. Der Upload der Fotos und der Textdateien verlief verhältnismäßig schleppend. Anhand der eingeblendeten Tabelle konnte ich den Fortschritt nachverfolgen: ca. eine halbe Minute pro Kalenderblatt war doch recht langsam.

Uploading Fotos

Nachdem der Upload abgeschlossen war, hinterließ ich meine Adressdaten und der Kalender landete im Warenkorb.

Bestellvorgang bei fotofabrik

Der Bestellvorgang gliedert sich in die vier Schritte „Inhalt“, „Adresse“, „Übersicht“ und „Bezahlung“. Nachdem mit der Registrierung und Adresseingabe unmittelbar nach der Bestellung die ersten beiden Schritte bereits abgeschlossen waren, konnte ich meinen Gutschein einlösen.

Gutschein einlösen

In der „Übersicht“ gab ich den Code ein, worauf der Gesamtbetrag des Warenkorbs (auf Niederländisch „Winkelwagen“, siehe untere Abbildung) automatisch auf Null gesetzt wurde.

Übersicht und Gutscheincode 

Die Versandkosten von € 4,95 waren übrigens ebenfalls im Gutschein inklusive. Gut zu wissen, wenn man für fotofabrik einen Gutschein verschenken möchte.

Gutschein eingelöst

 

Den letzten Schritt „Bezahlung“ konnte ich aufgrund der Einlösung des Gutscheins automatisch überspringen. Ansonsten stehen die Zahlweisen Kreditkarte, Lastschrift, PayPal und GiroPay zur Verfügung. Das ist der kleine Nachteil von Unternehmen mit Sitz im Ausland, denn erfahrungsgemäß bieten sie keine Zahlung per Rechnung an. Somit war der Bestellvorgang abgeschlossen.

Infomails, Sendungsverfolgung und Lieferzeit

  1. Mail Fr., 18.10., 09:00 Uhr – Registrierungsbestätigung unter Angabe meines Benutzernamens.
  2. Mail Mo., 21.10., 18:30 Uhr – Versandbetätigung mit Link zum GLS Track & Trace, Angabe der Paketnummer, Absendeort Groningen und der Kundenhotline.

Dank der GLS Sendungsverfolgung konnte ich den Weg des Paketes nachvollziehen, sodass ich meine Anwesenheit zuhause in etwa planen konnte. Am Morgen des 23.10. (Mittwoch) öffnete ich den Link und konnte sehen, dass sich der Kalender in der Zustellung befand. Nachmittags dann die Vermerke „Nicht zugestellt, da Kunde nicht angetroffen“ und „Empfänger kontaktiert. Betrifft Benachrichtigungskarte“. Und 10 Minuten später: „Zugestellt im GLS Paketshop“. Da ich solche missglückten Zustellungen schon zur Genüge kannte, nahm ich die Tatsache, dass ich meiner Sendung wieder einmal hinterherlaufen durfte, gelassen hin. Positiv war ja immerhin, dass ich online quasi in Echtzeit mitverfolgen konnte, wo sich mein Paket gerade befand, nachdem mich der Bote trotz Anwesenheit mal wieder nicht angetroffen hatte. Blöd nur, dass ich mit GLS grundsätzlich immer das gleiche Pech habe, denn in etwa nur 3 von 10 Fällen klingeln die Fahrer tatsächlich mal an. Vielleicht wäre – wie in anderen Branchen auch - mehr Personal die Lösung des Problems. Also machte ich mich am nächsten Tag mit der Benachrichtigungskarte auf den Weg, um den Kalender abzuholen. Bestellt hatte ich den Geburtstagskalender am Freitag. Zugestellt wurde er am darauffolgenden Mittwoch: macht eine kurze Produktions- und Lieferzeit von kundenfreundlichen 3 bis 4 Werktagen.

GLS Sendungsverfolgung

Transportsichere Verpackung

Der A4-Kalender war in einer professionellen Buchverpackung mit umlaufendem Ecken- und Kantenschutz versandt worden. Verschlossen war der stabile Umschlag aus Wellpappe mit einem dicken Paketband. Die fixierenden Innenlaschen hatten einen zusätzlichen Polsterschutz geboten. Der Kalender selbst steckte noch in einer hermetisch abgedichteten und komplett wasserundurchlässigen Kunststoffhülle. Perfekt!

Verarbeitung und Materialqualität

Das Deckblatt wird durch eine gesonderte Seite geschützt, auf deren Rückseite Barcode und Produktionsdaten gedruckt waren. Zur Stabilisierung dient hinter dem letzten Kalenderblatt eine Seite aus dicker Pappe. Die metallene Doppelspiralbindung mit in der Mitte eingelassenem Aufhänge-Haken hält die Seiten zuverlässig zusammen. Das angenehm griffige und reißfeste Papier entspricht der beschriebenen Stärke von 200 g/m2. Die matte Oberfläche des blütenweißen Papiers eignet sich perfekt für weitere Einträge, da sie sich auch mit Filzstift und Füller gut beschreiben lässt. Da Geburtstagskalender ein paar Jahre an der Wand hängen, muss das Papier entsprechend lichtecht sein, da sonst die weiße Schreibfläche mit der Zeit vergilben würde. Dieses Kriterium lässt sich beim ersten Check natürlich nicht überprüfen. Daher wäre ein Hinweis über Hersteller und Fabrikat in den Produktbeschreibungen nicht verkehrt gewesen. In den weitergehenden Informationen auf der Webseite stellt fotofabrik heraus, großen Wert auf die Umweltverträglichkeit seiner Produkte zu legen. So nutzt der Anbieter „ausschließlich Papier aus ökologisch nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.“ Ein eindeutiges Plus. Insgesamt macht der Geburtstagskalender einen gediegen wertigen Eindruck. Ich persönlich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Fotoqualität

Auch die Blumenfotos können sich sehen lassen. Die Ducke entsprechen den Vorlagen sowohl hinsichtlich der gewählten Bildausschnitte als auch der Farbtreue. Hervorzuheben ist auch die Strahlkraft einzelner Blüten, zumal leuchtende Farben auf Fotos normalerweise auf Digitaldrucken leicht verblasst dargestellt werden. Fotofabrik verwendet Kodak-Druckpressen – schon an sich ein Garant für gute Qualität. Selbst die Ausschnitte mit der niedrigsten Auflösung beweisen eine erstaunliche Bildschärfe – und das trotz der vom Online-Creator angezeigten mittelmäßigen Qualität. Auch hier überzeugt fotofabrik durch ein sehr gutes Ergebnis.

Digitale Vorlage

Deckblatt Digital

Druckergebnis

Deckblatt Original

Digitale Vorlage

März Digital

Druckergebnis

März Original

Logodruck

Der Anbieter verzichtet auf den Logodruck. Der Kalender ist daher auch gut als Geschenk geeignet.

Preis-Leistungsverhältnis

Zum kurzen Vergleich: 12seitige A4 Wandkalender im Digitaldruckverfahren kosten bei

Lidl: € 9,95
CEWE: ab € 13,49
Pixum: ab € 14,99
Photobox: € ab 14,90

Bei allen diesen Anbietern erhalten Kunden gute Qualität. Daher gehört der Geburtstagskalender von fotofabrik mit € 13,99 zwar laut Anbieter zwar nicht zu den günstigsten Angeboten, aber auch nicht zu den teuersten Exemplaren. Das Level liegt etwa im unteren bis mittleren Bereich, sodass das Preis-Leistungsverhältnis mit gut bewertet werden kann.

Pro und Kontra zum Geburtstagskalender von fotofabrik

Pro

  • Sehr grose Auswahl an Geburtstags-, Termin- und Schulerkalendern.
  • Auser bei Geburtstagskalendern sind Startjahr und ¡Vmonat uber ein Jahr im Voraus frei wahlbar.
  • Gestaltung per Online Creator, Gratis Software zum Download und PDF Uploader (fur InDesign und Photoshop) moglich.
  • Detaillierte Produktbeschreibungen.
  • Ubersichtlich strukturierter Online-Creator mit groser Auswahl an Cliparts.
  • Wichtig bei Geburtstagskalendern: gute Textbearbeitung mit vielen kreativen Moglichkeiten.
  • Sehr gute Material- und Fotoqualitat.
  • Link zum GLS-Lieferstatus.
  • Schnelle Lieferung.
  • Perfekte und sichere Transportverpackung.
  • Gutes Preis-Leistungsverhaltnis.

Kontra

  • Keine klassischen 12-seitigen Wandkalender im Angebot.
  • Keine großformatigen Kalender, z.B. A2 im Angebot.
  • Spezieller Einzelfall, der nicht die Regel ist aber trotzdem erwähnt werden muss: Download-Software wurde von Norton als Bedrohung erkannt und daher nicht ausgeführt.
  • Fotoupload etwas langsam.
  • Keine Zahlung per Rechnung möglich.

Fazit: Gute Qualität zum guten Preis-Leistungsverhältnis: Der Geburtstagskalender A3 von fotofabrik kann sich sehen lassen.

Petra Wingender
Autor:

Petra Wingender ist studierte Politologin und in Köln als selbstständige Autorin und Werbetexterin tätig. Und da sie aus einer Künstlerfamilie stammt, schaute sie auf der Uni auch in Seminare für Malerei und Kunstgeschichte rein. Daher die Leidenschaft für die Fotografie, die übrigens mit einem Erbstück begann: einer alten Voigtländer Bessa aus den 30er Jahren.





Das finden Sie bestimmt auch interessant:

Der PhotoFancy Fotokalender im Test

Die PhotoFancy GmbH hat ihren Sitz in Garbsen bei Hannover, gehört zur digital print / PrintPlanet Unternehmensgruppe und blickt als Internetdruckerei auf mehr als 10 Jahre Erfahrung zurück. Jeder Arbeitsschritt wird dabei ?in-house? durchgeführt. Seit 2010 bietet PhotoFancy kostenlos die Möglichkeit, online eigene Fotos hochzuladen und mit wenigen Klicks kreativ zu bearbeiten. Für das kinderleicht zu bedienende Online-Bildbearbeitungsprogramm mit seinen vielen Funktionen und Effekten ?sorgt ein eingespieltes Team an kreativen Köpfen, echten Computer-Gurus und Querdenkern, die PhotoFancy immer weiter mit neuen Ideen, Kreativität und persönlichem Herzblut füllen.? ? so PhotoFancy über PhotoFancy. Im Jahre 2013 erweiterte das Unternehmen sein Internetangebot um personalisierte Foto-Produkte und Fotogeschenke wie Wandbilder, Taschen, T-Shirts, Smartphone-Hüllen ? und natürlich Fotokalender.

Der Fotokalender von meinbildkalender.de im Test

Der Onlineshop für Fotoprodukte fotobar/meinBildkalender.de ist ein Angebot der Pasda GmbH mit Sitz im süddeutschen Cham. Wie der Firmenname schon vermuten lässt, konzentriert sich das Kerngeschäft von meinbildkalender auf eine große Auswahl an Fotokalendern. Außerdem bietet der Shop Fotobücher, Grußkarten, Poster sowie Leinwände und setzt dabei durch spezielle Namensprodukte auf personalisierte Fotogeschenke. Für die Gestaltung der Fotokalender steht den Kunden eine recht umfassende und trotzdem einfach zu bedienende Online-Software zur Verfügung.

Der FotoPremio Fotokalender im Test

Das Motto von FotoPremio: Großartiges aus Bildern! Nach eigenem Wortlaut des Unternehmens steht dieser Slogan sowohl für dessen Leidenschaft für erstklassige Fotoprodukte als auch für seinen hohen Qualitäts- und Serviceanspruch. FotoPremio ist ein Angebot der Foto Online Service GmbH mit Sitz in Lindenberg im Allgäu. Zum Angebot zählen neben Fotoabzügen und Fotobüchern (auch auf echtem Fotopapier erhältlich), Postern, jede Menge Fotogeschenken und Grußkarten auch Fotokalender ? und das gedruckt oder auf Fotopapier belichtet.

Der Fotokalender von Wunderkarten.de im Test

Einen Fotokalender hatte ich bei Wunderkarten zuletzt vor ca. zwei Jahren bestellt. Mittlerweile war ein Relaunch der Webseite erfolgt und ein weiterer Kalendertest sollte anstehen. Mal sehen, was sich in der Zwischenzeit so getan hatte. Die erste Neuigkeit ist, dass der Anbieter jetzt unter Bonnyprints GmbH firmiert. Der Sitz ist nach wie vor Berlin. Das zweite auffällige Merkmal ist das modernere Design der Seite, welches klar zu erkennen gibt, dass sich Wunderkarten hauptsächlich auf das Angebot von Grußkarten aller Art konzentriert. Auch im Service hat sich etwas getan - zum Beispiel das sehr attraktiv aufgemachte "Wundermagazin" mit aktuellen Themen rund um Gesellschaft, Fotografie, Geschenktipps und Lifestyle. Das relativ überschaubare Angebot an Fotokalendern verbirgt sich noch immer unter der Rubrik "Fotogeschenke".

Rossmann Fotokalender - Der Premiumkalender A3 von Rossmann im Test

Selbst gestaltete Fotokalender beim Drogeriemarkt bestellen? Warum nicht, zumal der Anbieter Rossmann in Deutschland zu den erfolgreichsten Ketten der Branche zählt. Fotos, Fotobücher, Fotokalender und Fotogeschenke können sowoohl in den Filialen als auch über die Internetseite www.rossmann-fotowelt.de. Verantwortlich für das Internetangebt ist die Dirk Rossmann GmbH mit Sitz in Burgwedel. Wer Fotoprodukte diekt über die allgemeine Rossmann-Seite bestellen möchte, muss erst einmal eine Weile suchen, denn die Fotowelt verbirgt sich hinter einer eher unscheinbarn Schaltfläche. Die Seite der Rosmmann Fotowelt ist mit ihren Produkten klar gegliedert. Ein Klick auf die Schaltfläche "Fotokalender" öffnet das Gesamtangebot.

Der Wandkalender von fotokalender.com im Test

Die deutsche Seite fotokalender.com ist ein Angebot der Photoconnect AB mit Sitz im schwedischen Sundsvall. In Deutschland erfolgen Produktion und Versand durch die Digital Print Group GmbH in Nürnberg. Wie der Name unschwer andeutet, hat sich die Photoconnect AB mit diesem Internetportal auf die Erstellung und den Versand von Fotokalendern spezialisiert. Fotkalender.com legt großen Wert auf Kundenzufriedenheit zum Beispiel durch Service und kurze Lieferzeiten. Über das Feedbackportal eKomi können Kunden ihre Bewertungen abgeben. Nach Aussagen des Anbieters existiert das Online-Unternehmen bereits seit einigen Jahren. Hierzulande scheint fotokalender.com relativ neu zu sein. Grund genug für einen Qualitäts- und Servicecheck.

Fotokalender im Test

Wir haben für Sie Fotokalender-Anbieter getestet und sowohl die Qualität der Produkte als auch die Nutzerfreundlichkeit der Software, die Auswahl, Versandkosten und Lieferzeiten genau unter die Lupe genommen.

Unsere aktuellen Anbieter-Charts für Fotokalender 2014 finden Sie hier.