Fotokalender Anbieter
Kalender erstellen
Tipps & Test

Fotokalender auf Fotopapier - Unterschiede, Sorten, Vor- und Nachteile

Der Begriff "Fotopapier" wird im Allgemeinen mit einer höherwertigen Bildqualität verbunden. Die Farben sind brillanter, die Konturen insgesamt schärfer als beim Druck auf herkömmlichem Papier. Doch Fotopapier ist nicht gleich Fotopapier. So wird von vielen Anbietern der Eindruck vermittelt, ein auf Fotopapier gedruckter Fotokalender sei mit seinem höheren Preis in jedem Fall ein besseres Produkt. Inwieweit sich Fotopapiere voneinander unterscheiden, warum Digitaldruckpapier manchmal doch die bessere Wahl ist und auf welche Kriterien Sie bei den Produktbeschreibungen der Anbieter achten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag:   >> weiterlesen ...


Fotokalender für die Küche - Die 5 besten Angebote

Die Küche war und ist der unbestrittene Mittelpunkt des Hauses. Schon seit mehr als 10.000 Jahren versammeln sich Generationen an Herd und Feuerstelle, um sich bei einer stärkenden Mahlzeit die spannenden Ereignisse des Tages auszutauschen. Wenn es um die Kommunikation geht, ist die Küche auch heute noch der zentrale Dreh- und Angelpunkt der Familie. Da ist es nur zu logisch, dass auch Küchenkalender eine wichtige Rolle spielen. Ob eilige Termine, neue Rezepte oder kleine Botschaften: Auf dem Kalender wird alles Wichtige vermerkt. Einen schönen und individuellen Küchenkalender können Sie in wenigen Schritten selbst gestalten. Im folgenden Beitrag erfahren Sie wie, und vor allen Dingen bei welchen Anbietern Sie die besten Angebote erhalten.   >> weiterlesen ...


Die Anbieterauswahl bei Fotokalendern

Ein Kalender ist ein schönes Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Um ihn hochwertig drucken zu lassen, müssen Sie zunächst einen Dienstleister aussuchen. Das ist bei der Fülle der verfügbaren Anbieter gar nicht so einfach. Wie zeigen Ihnen nun, worauf Sie achten müssen.   >> weiterlesen ...

Preisvergleich 2017/2018

NEU: Sie wissen bereits, welches Format Sie gestalten möchten?

Finden Sie das günstigste Angebot mit underem neuen Fotokalender Preisvergleich

Aktuell

Mein erster Fotokalender - In 7 Schritten zum Ziel

Ein Fotokalender ist ein tolles Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Ein individueller Geburtstagskalender oder einer zu einem Jubiläum macht auch zu anderen Zeitpunkten viel Freude. Haben Sie noch nie einen Fotokalender erstellt, finden Sie hier eine Anleitung, die Ihnen Schritt für Schritt am Beispiel eines CEWE-Fotokalenders zeigt, wie´s geht. Ein Fotokalender ist ein tolles Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Ein individueller Geburtstagskalender oder einer zu einem Jubiläum macht auch zu anderen Zeitpunkten viel Freude. Haben Sie noch nie einen Fotokalender erstellt, finden Sie hier eine Anleitung, die Ihnen Schritt für Schritt am Beispiel eines CEWE-Fotokalenders zeigt, wie´s geht.   >> weiterlesen ...

Der PhotoFancy Fotokalender im Test

Die PhotoFancy GmbH hat ihren Sitz in Garbsen bei Hannover, gehört zur digital print / PrintPlanet Unternehmensgruppe und blickt als Internetdruckerei auf mehr als 10 Jahre Erfahrung zurück. Jeder Arbeitsschritt wird dabei ?in-house? durchgeführt. Seit 2010 bietet PhotoFancy kostenlos die Möglichkeit, online eigene Fotos hochzuladen und mit wenigen Klicks kreativ zu bearbeiten. Für das kinderleicht zu bedienende Online-Bildbearbeitungsprogramm mit seinen vielen Funktionen und Effekten ?sorgt ein eingespieltes Team an kreativen Köpfen, echten Computer-Gurus und Querdenkern, die PhotoFancy immer weiter mit neuen Ideen, Kreativität und persönlichem Herzblut füllen.? ? so PhotoFancy über PhotoFancy. Im Jahre 2013 erweiterte das Unternehmen sein Internetangebot um personalisierte Foto-Produkte und Fotogeschenke wie Wandbilder, Taschen, T-Shirts, Smartphone-Hüllen ? und natürlich Fotokalender.

Fazit für Eilige: Schnelle Online-Gestaltung, kreative Bildbearbeitungsmöglichkeiten, schnelle Lieferung, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, durch eigenes Logo und Staffelpreise auch als Werbepräsent geeignet – PhotoFancy ist empfehlenswert!

Fotokalender bei PhotoFancy

Fotokalender PhotoFancy

Dass die eigentliche Fotobearbeitung einen hohen Stellenwert genießt, wird schon auf der Startseite deutlich. So hat man die Auswahl zwischen den Rubriken „Foto bearbeiten“ (Unterseiten: Bildbearbeitung, Foto-Effekte, Fotocollagen, MagicName) und „Produkte gestalten“ (Unterseiten: Tassen & Becher, T-Shirts & Textilien, Wohnen & Deko, usw.). Mit Stand Oktober 2014 hatte der Anbieter Fotokalender gerade neu ins Programm genommen.

Beim Klick auf „Kalender“ öffnet sich das gesamte Sortiment, wobei im oberen Bereich jeweils aktuelle Angebote wie Adventskalender präsentiert werden. Im Fokus stehen außerdem die Namenskalender „MagicName“, bevor im unteren Bereich zum Beispiel Wandkalender (ab € 5,35 – gilt für Format DIN A5 ab einer Bestellmenge von 100 Stück), Tischkalender in vielen Variationen, Familienplaner, Geburtstagskalender oder Küchenkalender.

Insgesamt ist die Präsentation aller Kalender etwas verworren geraten. Es gibt keine Gesamtübersicht über Formate und Preise. Stattdessen muss man sich zu jedem einzelnen Produkt in mehreren Schritten umständlich durchklicken. Irreführend sind auch die „Ab“-Preise. Nach den Formaten für die angegebenen Preise musste ich erst einmal suchen. So erhält man einen DIN A5 Wandkalender nicht wie in der kurzen Produktbeschreibung angegeben schon für € 5,35, sondern muss dafür mindestens 100 Exemplare bestellen, um auf den günstigen Stückpreis zu kommen.

Hier zum Vergleich exemplarisch die Preie für jeweils einen Wandkalender

  • DIN A5: € 9,99
  • DIN A4: € 12,99
  • DIN A3: € 19,99
  • 3-Monats-Wandkalender € 19,99

Sie möchten wissen wie teuer Fotokalender bei anderen Anbietern sind? Kein Problem, nutzen Sie hierfür einfach unseren riesigen Preisvergleich für Fotokalender

Generell werden die Wandkalender wie folgt beschrieben:

  • Dekorative Layouts in 18 Farbvarianten und 4 Formaten von DIN A5 bis zum XXL-Panoramaformat. 
  • 13 eigene Motive - auf Wunsch mit Logo auf jeder Seite
  • Individueller Start- und/oder Geburtstagsmonat
  • Themen-Kalender wie z.B.: Liebe, Geburtstag, Erotik, Top-Seller, ...
  • Über 300 Motive zur individuellen Auswahl
  • Formate: DIN A5, DIN A4, DIN A3 oder DIN A2
  • ab Format DIN A3 mit Hochglanz-Option
  • Brillanter Fotodruck und hochwertige Materialqualität 
  • transparente Deckblattfolie (0,2 mm glänzend)
  • Deckblatt mit Widmung
  • Kalenderblätter aus seidenmattem 250 g/qm Bilderdruckkarton
  • robuste Drahtspiralbindung mit Aufhänger

Die in den Produktdetails für Wandkalender angebotenen DIN A2- und XXL-Panoramakalender konnte ich jedoch nicht finden. Möglicherweise wird das Sortiment dahingehend noch aktualisiert?

Der DIN A4 Kalender im Hochformat – gestaltet im Online-Editor

Für den Test entschied ich mich für den DIN A4-Kalender im Hochformat für € 12,99. Zwecks Online-Gestaltung – ein Download-Programm wird nicht angeboten – klickte ich neben der Produktbeschreibung auf „Jetzt gestalten“ und schon gings los.
Die einzelnen Schritte sind durchnummeriert, so dass man als Einsteiger im Prinzip nichts falsch machen kann. Unter 1. Kalenderauswahl wählte ich aus den vorgegebenen Designs das Schlichteste aus und entschied mich unter 2. Kalenderlayout für ein unten zentriert ausgerichtetes Kalendarium. In Schritt 3 Startmonat legte ich Januar 2015 fest, bis ich unter 4. Motiv ein Foto für das Deckblatt auswählen konnte.

Fotoupload und Fotogalerie – ein Kapitel für sich:

Jetzt erst fiel mir auf, dass das Bearbeitungsfenster nicht die sonst übliche Bildergalerie enthielt. Um Fotos von meiner Festplatte laden zu können, musste ich erst wieder die Kategorie wechseln und über die Startseite unter „Jetzt Bilder bearbeiten“ auf „Eigenes Bild hochladen“ klicken. Nachdem sich ein weiteres Fenster „Neue Bilder hinzufügen“ geöffnet hatte, konnte ich meine Fotos von der Festplatte hochladen. Was leider so umständlich klingt, ist es auch, denn nach dem Upload musste ich für die weitere Gestaltung wieder die Unterseite wechseln. Zwar hatte ich nun eine Bildergalerie zusammengestellt, doch für jedes Kalenderblatt musste ich unter „Motiv“ jeweils immer die Seite wechseln. Die Suche nach einer eventuell praktischeren Lösung innerhalb des Bearbeitungsfensters blieb leider erfolglos. Auf diese Weise war natürlich auch kein schnelles Ziehen der Fotos auf die Bildboxen per Drag & Drop möglich. Dies könnte meiner Ansicht besser gelöst werden, indem die Bildergalerie einfach in das Bearbeitungsfenster integriert würde. Schade, denn ansonsten bietet die Software ganz brauchbare und vielfältige Bildbearbeitungsmöglichkeiten.

Bildbearbeitung bei PhotoFancy

Sehr positiv ist die Tatsache, dass sich im 5. Schritt eigene Logos integrieren lassen. Diese Funtion sah ich bei einem Anbieter für Fotoprodukte das erste Mal. Zu diesem Zweck muss das Logo zunächst in die Bildergalerie geladen werden. Ein kleiner Nachteil ist dabei, dass das Logo im unteren rechten Bereich des Kalenders automatisch an dieser Stelle plaziert wird. Leider lässt es sich weder verschieben, noch verkleinern oder vergrößern. Dennoch ist das Logo in Verbindung mit den vergünstigten Staffelpreisen die Überlegung wert, diese Fotokalender als Werbepräsente in höherer Auflage drucken zu lassen.

Anzahl Preis je Stück (DIN A4 Kalender)

1 € 12,99
ab 5 € 12,49
ab 10 € 11,99
ab 20 € 11,44
ab 50 € 7,60
ab 100 € 7,59

Unter 8. Format legte ich schließlich die Kalendergröße DIN A 4 fest, und klickte unter 9. Farbvariationen auf die Schwarz-Weiß-Variante. Die Hochglanzlackierung (Aufpreis € 2,00) in Schritt 10 kam in diesem Fall nicht infrage, da die Veredelung nur für Kalender ab DIN A3 möglich ist.
Nach der Festlegung der Eckdaten platzierte ich nach und nach die Fotos aus der Galerie auf die Kalenderblätter.

Bildbearbeitung - PhotoFancy Fotokalender

Die Fotos lassen sich sowohl in der Bildergalerie (Schritt 6. Bildeffekt) als auch in der fertigen Bildbox bearbeiten. In der Galerie stehen die vielfältigsten Effekte, Optimierungs- und Verfremdungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Effekte PhotoFancy Fotokalender

Neben der Regelung von Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Farbtemperatur können auch kreative Anwendungen wie „Cartoonizer“, „Kunst“ oder „FancyColors“ genutzt werden. 

Fotokalender PhotoFancy Gestaltungsmöglichkeiten

Die veränderten Bilder werden in der Galerie anschließend automatisch abgespeichert, sodass das Original jeweils immer erhalten bleibt.

PhotoFancy Bildbearbeitung Fotokalender

Nachdem die Aufnahmen aus der Galerie in der Bildbox platziert worden sind, lässt sich per Klick auf „Bildausschnitt wählen“ ein weiteres Bearbeitungsfenster öffnen. Die Tools (Verschieben, Vergrößern) erlauben die gewünschte Positionierung des Fotos innerhalb der Bildbox.

Verschiebung der Bildboxen bei PhotoFancy

Praktisch: Während der Bearbeitung zeigt der Regler auf der Rot-Grün-Skala quasi in „Echtzeit“ die Qualität der Auflösung an.

Textbearbeitung bei PhotoFancy

Hinsichtlich der Textbearbeitung bietet das Programm leider keine Funktionen. Lediglich Schritt 7. „Widmung für Deckblatt“ lässt den Eintrag für den Cover-Titel zu.

Bearbeitung Kalendarium

Bis auf die Auswahl aus den Layouts und die Änderung in Schritt 9 für Farbvariationen lässt die Software eine individuelle Bearbeitung des Kalendariums nicht zu. Wird eine andere Farbvariation gewählt, ändern sich sowohl Hintergrund des Kalenderblattes als auch die Farbe der Sonn- und Feiertage. (Beispiele: Variation Weiß/Rot = weißer Hintergrund, roter Text für Monat, schwarze Textkürzel für Wochentage, rote Textkürzel für Sonntage, rote Ziffern. Variation Schwarz/Blau = schwarzer Hintergrund, blauer Text für Monat, weiße Textkürzel für Wochentage, blaue Textkürzel für Sonntage, blaue Ziffern)
Mit der Wahl für eine Farbvariation wird diese automatisch für alle Kalenderblätter festgelegt. Einerseits ist das praktisch, da für die Aktivierung dieser Funktion bei anderen Programmen meistens ein Zwischenschritt notwendig ist. Andererseits schränkt die automatische Festlegung die Bearbeitungsmöglichkeiten jedoch insofern ein, als nicht für jedes Kalenderblatt eine andere Farbvariation gewählt werden kann.

Nachdem ich zum Schluss alle Seiten mit Fotos bestückt hatte, legte ich den Kalender in den Warenkorb.

Bestellvorgang bei PhotoFancy

Das anschließende Warenkorb-Fenster zeigte den Preis für den Kalender € 12,99 zuzüglich Versandkosten von € 4,90 an, womit die Gesamtkosten € 17,89 betrugen. Nach dem Klick auf „Kasse“ öffnete sich das erste Fenster des Bestellvorgangs.

Der Bestellvorgang gliedert sich in 5 Schritte:

  1. Login/Registrierung – Hier erfolgt der Login für bereits registrierte Nutzer. Neukunden können sich sowohl registrieren lassen als auch die Bestellung ohne Registrierung fortsetzen
  2. Adressdaten – Eingabe von Rechnungs– und eventuell abweichender Lieferanschrift.
  3. Zahlungsart – Rechnung, PayPal, Nachnahme, Vorkasse
  4. Bestellübersicht – Hier werden alle Daten inklusive Preise zusammengefasst, Eingabe eines Gutscheincodes möglich.
  5. Bestellung fertig – Bestellbestätigung inklusive aller Daten, Auftragsnummer und unter der Angabe, dass in Kürze eine Auftragsbestätigung per Mail versandt wird.

Infomails, Sendungsverfolgung, Lieferzeit

Wie angekündigt kam die Bestätigung wenige Minuten später per Mail. Die Nachricht enthielt außer Kalenderdaten, Preis, Lieferadresse noch einmal die gesamten AGB und den voraussichtlichen Versandtermin (nächster Tag). Am folgenden Tag erhielt ich die Versandbestätigung inklusive Link zum DHL-Sendestatus und tags darauf wurde der Kalender schon zugestellt. Schneller geht es nun wirklich nicht – dafür ein extra Plus!

Transportsichere Verpackung

Wie mittlerweile üblich, wurde der Kalender in einer professionellen Versandverpackung aus knickfester, 1-welliger Wellpappe mit diebstahlsicherer Verschlusslasche geliefert. Zum Schutz gegen Feuchtigkeit und Kratzer steckte der Kalender in einer transparenten Kunststofffolie. Rechnung und Lieferschein lagen der Lieferung bei.

Verarbeitung und Materialqualität

Der Kalender entspricht genau den Eckdaten der Produktbeschreibung: transparente Deckblattfolie (0,2 mm glänzend) zum Schutz, Kalenderblätter aus seidenmattem 250 g/qm Bilderdruckkarton, robuste Drahtspiralbindung mit Aufhänger. Die Seiten weisen dabei eine angenehm glatte Oberfläche auf, die das Licht trotzdem ohne störende Reflexionen streuen. Dadurch kommen die Fotos besonders gut zur Geltung und die Kalendarien sind sehr gut lesbar. Einziges Manko: Die Spiralbindung besteht zwar aus stabilem Draht, der Aufhänger jedoch aus Kunststoff. Das mindert zwar nicht die Robustheit, macht aber einen weniger wertigen Eindruck. Dadurch, dass Bindung und Aufhänger schwarz sind, fällt der Materialunterschied jedoch erst beim näheren Hinsehen auf.

Fotoqualität bei PhotoFancy

An der Fotoqualität gibt es nichts auszusetzen. Farb- und Detailtreue sowie Bildschärfe überzeugen. Ist bei Weitem nicht bei jedem Anbieter der Fall: Auch die Farbverfremdungen, die genutzten Bildeffekte und die gewählten Ausschnitte wurden entsprechend der Vorschau gedruckt. Speziell bei Farbeffekten mit extremen Verfremdungen weichen Vorschau und Druck oft voneinander ab. Bei PhotoFancy ist dies zum Glück nicht der Fall. Dieses Beispiel zeigt, dass hinter PhotoFancy richtige Profis stecken, die ihren Kunden auch hnsichtlich der Bildbearbeitung gute Qualität bieten möchten.

Digitale Vorlage

Deckblatt digitale Vorlage

Druckergebnis

Deckblatt Druck PhotoFancy

Logodruck

PhotoFancy verzichtet auf Cover, Kalenderblättern und Rückseite auf den Logodruck. Das Logo ist zwar zusammen mit QR-Code und dem Slogan „printed in Germany“ auf einem zusätzlichen Zwischenblatt gedruckt, dieses lässt sich jedoch entfernen.

Preis-Leistungsverhältnis

Mit € 12,99 und Versandkosten von € 4,90 liegt der DIN A4-Kalender von PhotoFancy im Vergleich zu anderen Anbietern im unteren Drittel. Da es an der Material- und Fotoqualität - außer der im Vergleich zu Metall vielleicht etwas minderwertigeren Kunststoffaufhängung - nichts zu bemängeln gibt, ist der Kalender sogar sehr kostengünstig. Das Preis-Leistungsverhältnis kann man daher als sehr gut bewerten.

Pro und Kontra

Pro

  • Große Auswahl an Kalendern
  • Schnelle Online-Gestaltung, viele Bildeffekte
  • Möglichkeit, eigenes Logo einzufügen. In Kombination mit günstigen Staffelpreisen ein lohnendes Angebot für Firmen.
  • Sehr schnelle Lieferung
  • Gute Material- und Fotoqualität
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Zahlung per Rechnung möglich

Kontra

  • Online-Gestaltungsprogramm bietet nur wenig Funktionen für Kalendarium und Textbearbeitung
  • Tools stellenweise etwas umständlich, Fotogalerie liegt außerhalb des Bearbeitungsfensters, keine Drag & Drop-Funktion

Fazit: Schnelle Online-Gestaltung, kreative Bildbearbeitungsmöglichkeiten, schnelle Lieferung, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, durch eigenes Logo und Staffelpreise auch als Werbepräsent geeignet – PhotoFancy ist empfehlenswert!

Petra Wingender
Autor:

Petra Wingender ist studierte Politologin und in Köln als selbstständige Autorin und Werbetexterin tätig. Und da sie aus einer Künstlerfamilie stammt, schaute sie auf der Uni auch in Seminare für Malerei und Kunstgeschichte rein. Daher die Leidenschaft für die Fotografie, die übrigens mit einem Erbstück begann: einer alten Voigtländer Bessa aus den 30er Jahren.





Das finden Sie bestimmt auch interessant:

Der Fotokalender von meinbildkalender.de im Test

Der Onlineshop für Fotoprodukte fotobar/meinBildkalender.de ist ein Angebot der Pasda GmbH mit Sitz im süddeutschen Cham. Wie der Firmenname schon vermuten lässt, konzentriert sich das Kerngeschäft von meinbildkalender auf eine große Auswahl an Fotokalendern. Außerdem bietet der Shop Fotobücher, Grußkarten, Poster sowie Leinwände und setzt dabei durch spezielle Namensprodukte auf personalisierte Fotogeschenke. Für die Gestaltung der Fotokalender steht den Kunden eine recht umfassende und trotzdem einfach zu bedienende Online-Software zur Verfügung.

Der FotoPremio Fotokalender im Test

Das Motto von FotoPremio: Großartiges aus Bildern! Nach eigenem Wortlaut des Unternehmens steht dieser Slogan sowohl für dessen Leidenschaft für erstklassige Fotoprodukte als auch für seinen hohen Qualitäts- und Serviceanspruch. FotoPremio ist ein Angebot der Foto Online Service GmbH mit Sitz in Lindenberg im Allgäu. Zum Angebot zählen neben Fotoabzügen und Fotobüchern (auch auf echtem Fotopapier erhältlich), Postern, jede Menge Fotogeschenken und Grußkarten auch Fotokalender ? und das gedruckt oder auf Fotopapier belichtet.

Der Fotokalender von Wunderkarten.de im Test

Einen Fotokalender hatte ich bei Wunderkarten zuletzt vor ca. zwei Jahren bestellt. Mittlerweile war ein Relaunch der Webseite erfolgt und ein weiterer Kalendertest sollte anstehen. Mal sehen, was sich in der Zwischenzeit so getan hatte. Die erste Neuigkeit ist, dass der Anbieter jetzt unter Bonnyprints GmbH firmiert. Der Sitz ist nach wie vor Berlin. Das zweite auffällige Merkmal ist das modernere Design der Seite, welches klar zu erkennen gibt, dass sich Wunderkarten hauptsächlich auf das Angebot von Grußkarten aller Art konzentriert. Auch im Service hat sich etwas getan - zum Beispiel das sehr attraktiv aufgemachte "Wundermagazin" mit aktuellen Themen rund um Gesellschaft, Fotografie, Geschenktipps und Lifestyle. Das relativ überschaubare Angebot an Fotokalendern verbirgt sich noch immer unter der Rubrik "Fotogeschenke".

Rossmann Fotokalender - Der Premiumkalender A3 von Rossmann im Test

Selbst gestaltete Fotokalender beim Drogeriemarkt bestellen? Warum nicht, zumal der Anbieter Rossmann in Deutschland zu den erfolgreichsten Ketten der Branche zählt. Fotos, Fotobücher, Fotokalender und Fotogeschenke können sowoohl in den Filialen als auch über die Internetseite www.rossmann-fotowelt.de. Verantwortlich für das Internetangebt ist die Dirk Rossmann GmbH mit Sitz in Burgwedel. Wer Fotoprodukte diekt über die allgemeine Rossmann-Seite bestellen möchte, muss erst einmal eine Weile suchen, denn die Fotowelt verbirgt sich hinter einer eher unscheinbarn Schaltfläche. Die Seite der Rosmmann Fotowelt ist mit ihren Produkten klar gegliedert. Ein Klick auf die Schaltfläche "Fotokalender" öffnet das Gesamtangebot.

Der Wandkalender von fotokalender.com im Test

Die deutsche Seite fotokalender.com ist ein Angebot der Photoconnect AB mit Sitz im schwedischen Sundsvall. In Deutschland erfolgen Produktion und Versand durch die Digital Print Group GmbH in Nürnberg. Wie der Name unschwer andeutet, hat sich die Photoconnect AB mit diesem Internetportal auf die Erstellung und den Versand von Fotokalendern spezialisiert. Fotkalender.com legt großen Wert auf Kundenzufriedenheit zum Beispiel durch Service und kurze Lieferzeiten. Über das Feedbackportal eKomi können Kunden ihre Bewertungen abgeben. Nach Aussagen des Anbieters existiert das Online-Unternehmen bereits seit einigen Jahren. Hierzulande scheint fotokalender.com relativ neu zu sein. Grund genug für einen Qualitäts- und Servicecheck.

Der Fotokalender von Albelli.de im Test

Albelli gehört zum Unternehmen "Albumprinter BV", einem der größten Anbieter von Fotoprodukten in Europa, der zentral in den Niederlanden druckt. Bei Kalendern punktet das Unternehmen mit einer großen Auswahl. Wir haben einen Wandkalender zum Aufklappen in DIN A3 getestet.

Fotokalender im Test

Wir haben für Sie Fotokalender-Anbieter getestet und sowohl die Qualität der Produkte als auch die Nutzerfreundlichkeit der Software, die Auswahl, Versandkosten und Lieferzeiten genau unter die Lupe genommen.

Unsere aktuellen Anbieter-Charts für Fotokalender 2014 finden Sie hier.