Fotokalender Magazin

Mein erster Fotokalender - In 7 Schritten zum Ziel

Ein Fotokalender ist ein tolles Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Ein individueller Geburtstagskalender oder einer zu einem Jubiläum macht auch zu anderen Zeitpunkten viel Freude. Haben Sie noch nie einen Fotokalender erstellt, finden Sie hier eine Anleitung, die Ihnen Schritt für Schritt am Beispiel eines CEWE-Fotokalenders zeigt, wie´s geht.

Der Fotokalender von meinbildkalender.de im Test

Der Onlineshop für Fotoprodukte fotobar/meinBildkalender.de ist ein Angebot der Pasda GmbH mit Sitz im süddeutschen Cham. Wie der Firmenname schon vermuten lässt, konzentriert sich das Kerngeschäft von meinbildkalender auf eine große Auswahl an Fotokalendern. Außerdem bietet der Shop Fotobücher, Grußkarten, Poster sowie Leinwände und setzt dabei durch spezielle Namensprodukte auf personalisierte Fotogeschenke. Für die Gestaltung der Fotokalender steht den Kunden eine recht umfassende und trotzdem einfach zu bedienende Online-Software zur Verfügung.

Der PhotoFancy Fotokalender im Test

Die PhotoFancy GmbH hat ihren Sitz in Garbsen bei Hannover, gehört zur digital print / PrintPlanet Unternehmensgruppe und blickt als Internetdruckerei auf mehr als 10 Jahre Erfahrung zurück. Jeder Arbeitsschritt wird dabei ?in-house? durchgeführt. Seit 2010 bietet PhotoFancy kostenlos die Möglichkeit, online eigene Fotos hochzuladen und mit wenigen Klicks kreativ zu bearbeiten. Für das kinderleicht zu bedienende Online-Bildbearbeitungsprogramm mit seinen vielen Funktionen und Effekten ?sorgt ein eingespieltes Team an kreativen Köpfen, echten Computer-Gurus und Querdenkern, die PhotoFancy immer weiter mit neuen Ideen, Kreativität und persönlichem Herzblut füllen.? ? so PhotoFancy über PhotoFancy. Im Jahre 2013 erweiterte das Unternehmen sein Internetangebot um personalisierte Foto-Produkte und Fotogeschenke wie Wandbilder, Taschen, T-Shirts, Smartphone-Hüllen ? und natürlich Fotokalender.

Der FotoPremio Fotokalender im Test

Das Motto von FotoPremio: Großartiges aus Bildern! Nach eigenem Wortlaut des Unternehmens steht dieser Slogan sowohl für dessen Leidenschaft für erstklassige Fotoprodukte als auch für seinen hohen Qualitäts- und Serviceanspruch. FotoPremio ist ein Angebot der Foto Online Service GmbH mit Sitz in Lindenberg im Allgäu. Zum Angebot zählen neben Fotoabzügen und Fotobüchern (auch auf echtem Fotopapier erhältlich), Postern, jede Menge Fotogeschenken und Grußkarten auch Fotokalender ? und das gedruckt oder auf Fotopapier belichtet.

Der Fotokalender von Wunderkarten.de im Test

Einen Fotokalender hatte ich bei Wunderkarten zuletzt vor ca. zwei Jahren bestellt. Mittlerweile war ein Relaunch der Webseite erfolgt und ein weiterer Kalendertest sollte anstehen. Mal sehen, was sich in der Zwischenzeit so getan hatte. Die erste Neuigkeit ist, dass der Anbieter jetzt unter Bonnyprints GmbH firmiert. Der Sitz ist nach wie vor Berlin. Das zweite auffällige Merkmal ist das modernere Design der Seite, welches klar zu erkennen gibt, dass sich Wunderkarten hauptsächlich auf das Angebot von Grußkarten aller Art konzentriert. Auch im Service hat sich etwas getan - zum Beispiel das sehr attraktiv aufgemachte "Wundermagazin" mit aktuellen Themen rund um Gesellschaft, Fotografie, Geschenktipps und Lifestyle. Das relativ überschaubare Angebot an Fotokalendern verbirgt sich noch immer unter der Rubrik "Fotogeschenke".

Rossmann Fotokalender - Der Premiumkalender A3 von Rossmann im Test

Selbst gestaltete Fotokalender beim Drogeriemarkt bestellen? Warum nicht, zumal der Anbieter Rossmann in Deutschland zu den erfolgreichsten Ketten der Branche zählt. Fotos, Fotobücher, Fotokalender und Fotogeschenke können sowoohl in den Filialen als auch über die Internetseite www.rossmann-fotowelt.de. Verantwortlich für das Internetangebt ist die Dirk Rossmann GmbH mit Sitz in Burgwedel. Wer Fotoprodukte diekt über die allgemeine Rossmann-Seite bestellen möchte, muss erst einmal eine Weile suchen, denn die Fotowelt verbirgt sich hinter einer eher unscheinbarn Schaltfläche. Die Seite der Rosmmann Fotowelt ist mit ihren Produkten klar gegliedert. Ein Klick auf die Schaltfläche "Fotokalender" öffnet das Gesamtangebot.

Der Wandkalender von fotokalender.com im Test

Die deutsche Seite fotokalender.com ist ein Angebot der Photoconnect AB mit Sitz im schwedischen Sundsvall. In Deutschland erfolgen Produktion und Versand durch die Digital Print Group GmbH in Nürnberg. Wie der Name unschwer andeutet, hat sich die Photoconnect AB mit diesem Internetportal auf die Erstellung und den Versand von Fotokalendern spezialisiert. Fotkalender.com legt großen Wert auf Kundenzufriedenheit zum Beispiel durch Service und kurze Lieferzeiten. Über das Feedbackportal eKomi können Kunden ihre Bewertungen abgeben. Nach Aussagen des Anbieters existiert das Online-Unternehmen bereits seit einigen Jahren. Hierzulande scheint fotokalender.com relativ neu zu sein. Grund genug für einen Qualitäts- und Servicecheck.

Der Fotokalender von Albelli.de im Test

Albelli gehört zum Unternehmen "Albumprinter BV", einem der größten Anbieter von Fotoprodukten in Europa, der zentral in den Niederlanden druckt. Bei Kalendern punktet das Unternehmen mit einer großen Auswahl. Wir haben einen Wandkalender zum Aufklappen in DIN A3 getestet.

Der Fotokalender von posterXXL im Test

Unter dem Namen posterXXL würde man zunächst erst mal keine Kalender, sondern Großabzüge erwarten. Dabei hat das Schwabinger Unternehmen das ganze Spektrum fotografischer Druckprodukte vom Fotobuch bis zum Kalender im Programm. Wir haben einen Tischkalender mit abtrennbaren Postkarten getestet.

Der Fotokalender von fotopuzzle.de im Test

Unter dem Namen fotopuzzle.de würde man zunächst erst mal keine Kalender erwarten. Dabei hat das Unternehmen aus dem bayerischen Altenstadt an der Waldnaab nicht nur diese, sondern das ganze Spektrum fotografischer Druckprodukte vom Fotobuch bis zum Poster im Programm. Wir haben einen Wandkalender in DIN A3 getestet.

Der Fotokalender (Digitaldruck) von Saal Digital im Test

Das von Fachmagazinen mehrfach ausgezeichnete Siegener Familienunternehmen Saal Digital Fotoservice GmbH ist bekannt für die hochwertige Qualität seiner Fotoprodukte. Bislang bot das Unternehmen ausschleßlich auf echtem Fotopapier ausbelichtete Kalender an. Seit Kurzem gibt es die Kalender auch als 6-Farbdruck. Den Echtfotokalender hatte ich bereits vor über einem Jahr getestet - mit gutem Ergebnis, zumal schon die Saal Design Software mit ihren vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten überzeugt. Im November 2013 fragte Saal Digital einen weiteren Test an - dieses Mal für einen der gedruckten Kalender.

Der Fotokalender A3 Luxus von Prentu im Test

Der Online-Fotoservice Prentu existiert seit 2011 und ist ein Angebot der niederländischen Webprint B.V. in Oldenzaal. Vor längerer Zeit hatte ich bei dem Anbieter schon ein Fotobuch zum erstaunlich guten Preis-Leistungsverhältnis bestellt. Jetzt sollten die Kalender getestet werden. Prentu hatte zu diesem Zweck einen Gutschein für den Luxuskalender im Format A3 zur Verfügung gestellt. Ob der Fotokalender das hielt, was Prentu bis jetzt versprochen hatte?

Der Geburtstagskalender A4 von fotofabrik im Test

Der Online-Service fotofabrik.de ist ein Angebot des niederländischen Unternehmens Chris Russell Associates Nederland BV mit Sitz in Groningen. Mit dem Anbieter hatte ich bereits vor ein paar Jahren gute Erfahrungen gemacht, als es um die Beurteilung eines Fotobuches ging. Nun hatte fotofabrik einen Gutschein für den Geburtstagskalender A4 zur Verfügung gestellt.

Das Kalenderposter von Snapfish im Test

Nach eigenen Angaben hat der Fotoservice-Anbieter Snapfish aus San Francisco 120 Millionen Nutzer. Das ist eine ganze Menge und die große Fangemeinde kommt wohl nicht von ungefähr. Das weltweit tätige Unternehmen ist ein nämlich ein Angebot der Marke Hewlett Packard, was beim Kunden automatisch die Erwartungshaltung an hochwertige Fotoprodukte schürt. Die deutsche Seite wird betrieben von der Hewlett-Packard GmbH mit Sitz in Böblingen. Zu Testzwecken hatte ich einen Gutschein für ein großes Kalenderposter erhalten. Mal sehen, wie sich die bewährte HP-Qualität in der Praxis zeigen würde.

Der Lidl Panoramakalender Hochformat im Test

In den letzten Jahren wurden die Fotoprodukte von Lidl von renommierten Fachzeitschriften mit guten Noten bedacht. Vor einiger Zeit hatte ich bereits ein Fotobuch des Discounters getestet. Und siehe da: Das Buch in Leporello-Bindung hatte verhältnismäßig gut abgeschnitten. Nun hatte ich für einen weiteren Test einen Gutschein für den Panoramakalender im Hochformat erhalten.

Der Fotokalender von smartphoto im Test

smartphoto verspricht auf seiner Website vier smarte Vorteile für seine Produkte. Wir wollten wissen, ob auch die Kalender bei smartphoto smart und gut sind. Wir haben deshalb einen Wandkalender getestet.

Der Fotokalender von Aldi im Test

Aldi ist für Viele gleichbedeutend mit "günstig und gut". Der Discounter hat seinen einigen Jahren auch Kalender sowie Fotoabzüge und -bücher im Programm. Wir haben einen Fotokalender in einer Testbestellung unter die Lupe genommen und uns angeschaut, ob er das Versprechen "günstig und gut" einlöst.

Den eigenen Kalender veröffentlichen

Wer ambitioniert fotografiert, hat meist schon oft gehört "Deine Fotos sind so klasse, die könntest Du auch veröffentlichen." Für Kalender ermöglicht genau dies nun der neue Verlag Calvendo auch Hobbyfotografen. Man kann dort aus den eigenen Bildern ein Werk kreieren, das von jedermann bei Amazon&Co bestellt werden können soll. Wir haben uns angeschaut, wie es funktioniert.

Familienplaner - die fünf besten Angebote

Ohne einen großen Familienplaner geht heutzutage gar nichts mehr. Wer die Termine von Groß und Klein unter einen Hut bekommen will, braucht eine gute Übersicht. Vor einigen Monaten hatten wir Ihnen bereits drei unserer fünf besten Familienplaner vorgestellt. Dazu zählen:

Bürokalender in großer Auswahl - die fünf besten Angebote

Ob Geschäftsreisen, Urlaubsplanung, Konferenzen oder Kundenbesuche: Im Berufsleben müssen tausend wichtige Termine koordiniert werden. Während ein Tischterminkalender viel Platz für Einträge haben muss, bietet die große Jahresübersicht den besten Überblick. Im folgenden Beitrag stellen wir Ihnen die gängigsten Kalender fürs Büro und unsere fünf besten Angebote vor.

Der Echtfotokalender von Fotokasten im Test

Das Waiblinger Unternehmen fotokasten GmbH bietet bereits seit dem Jahr 2000 Fotoprodukte aller Art an. Vor einiger Zeit hatte ich gesehen, dass es bei fotokasten auch Echtfotokalender gibt. Bei dem Anbieter hatte ich trotz seiner langen Marktpräsenz noch nie etwas bestellt. Von daher wurde es Zeit für einen Test.

Jahresplaner - Tipps zur Erstellung und die 5 besten Angebote

Mit einem Jahreskalender haben Sie alle wichtigen Termine immer im Blick. Die Vorteile einer selbst erstellten und personalisierten Jahresübersicht liegen dabei auf der Hand: Durch eigene Fotos verwandeln Sie Ihren Kalender in ein unverwechselbares Unikat und Sie können feststehende Termine bereits während der Gestaltung eintragen. Auf welche Kriterien Sie bei der Auswahl achten sollten, welche Tricks und Tipps Ihnen bei der Erstellung helfen können und wo Sie die fünf besten Angebote finden, erfahren Sie im folgenden Beitrag:

Der Pixum Wandkalender Classic A2 auf Fotopapier - ein Erfahrungsbericht

Die Marke Pixum wird betrieben von der Kölner Diginet GmbH & Co. KG. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet und ist als Spezialist für hochwertige Fotoprodukte schon lange am Markt etabliert. Als vor etwa 10 Jahren der Boom für Online-Fotoprodukte einsetzte, gehörte Pixum zu den ersten Anbietern, bei dem ich Fotoabzüge bestellte. Durch die im Verhältnis zu örtlichen Fotoentwicklern günstigen Preise und die schnelle Lieferzeit hatte Pixum einen neuen Stammkunden gewonnen. Später überzeugte mich dann auch die Qualität der kleinen praktischen Tischkalender. Vor zwei Jahren hatte ich zum ersten Mal die Gelegenheit, einen großen Wandkalender zu testen. Mein damaliges Fazit lautete:

Der Fotokalender A3 von ifolor im Test - Ein Erfahrungsbericht

Das Schweizer Unternehmen ifolor kenne ich bereits ein paar Jahre. Über die Webseite hatte ich schon mehrere Fotobücher und Fotokalender sowie weitere Produkte erstellt. Besonders die Qualität und die akkurate Verarbeitung überzeugen, weshalb man bei ifolor immer ohne Bedenken bestellen kann. Da in der letzten Zeit einige Neuheiten entwickelt wurden, erhielt ich zu Testzwecken einen Gutschein für den Wandkalender in der Größe DIN A3. Ob Hoch- oder Querformat konnte ich mir aussuchen. Da ich kürzlich schon die neue Gestaltungssoftware für Fotobücher ausprobiert hatte, war ich gespannt auf eventuell überarbeitete Funktionen im Kalenderbereich.

Fotokalender auf Fotopapier - Unterschiede, Sorten, Vor- und Nachteile

Der Begriff "Fotopapier" wird im Allgemeinen mit einer höherwertigen Bildqualität verbunden. Die Farben sind brillanter, die Konturen insgesamt schärfer als beim Druck auf herkömmlichem Papier. Doch Fotopapier ist nicht gleich Fotopapier. So wird von vielen Anbietern der Eindruck vermittelt, ein auf Fotopapier gedruckter Fotokalender sei mit seinem höheren Preis in jedem Fall ein besseres Produkt. Inwieweit sich Fotopapiere voneinander unterscheiden, warum Digitaldruckpapier manchmal doch die bessere Wahl ist und auf welche Kriterien Sie bei den Produktbeschreibungen der Anbieter achten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag:

Fotokalender zum Selberbasteln - kostenlos einfach selbst gestalten

Dank moderner und bedienerfreundlicher Gestaltungsprogramme sind selbst erstellte Fotokalender auch für Einsteiger ein leichtes Kinderspiel. Individuelle Fotokalender sind Unikate und liegen im Trend, denn industrielle Massenwaren hängen überall herum. Hobbyfotografen, die neben ihren gestalterischen Fähigkeiten zudem Geduld, Kreativität und ein ruhiges Händchen beweisen, greifen auch noch gerne zu Schere, Kleber und Farben, um ihrem Fotokalender den letzten Schliff zu verpassen. Wo Sie die besten Vorlagen und Anleitungen finden, erfahren Sie im folgenden Beitrag:

Fotokalender für die Küche - Die 5 besten Angebote

Die Küche war und ist der unbestrittene Mittelpunkt des Hauses. Schon seit mehr als 10.000 Jahren versammeln sich Generationen an Herd und Feuerstelle, um sich bei einer stärkenden Mahlzeit die spannenden Ereignisse des Tages auszutauschen. Wenn es um die Kommunikation geht, ist die Küche auch heute noch der zentrale Dreh- und Angelpunkt der Familie. Da ist es nur zu logisch, dass auch Küchenkalender eine wichtige Rolle spielen. Ob eilige Termine, neue Rezepte oder kleine Botschaften: Auf dem Kalender wird alles Wichtige vermerkt. Einen schönen und individuellen Küchenkalender können Sie in wenigen Schritten selbst gestalten. Im folgenden Beitrag erfahren Sie wie, und vor allen Dingen bei welchen Anbietern Sie die besten Angebote erhalten.

Der Fotokalender A3 quer von FamBooks im Test

Die interaktive Seite www.fambooks.net ist ein Angebot der FamilyBook GmbH und nach www.netmoms.de das zweite Internetportal des Unternehmens. Wie die Namen schon andeuten, stehen Familien und alle assoziierten Themen im Mittelpunkt des Kölner Teams. FamBooks ist dabei eine innovativ kreative Kombination aus Fotocommunity und Anbieter für Fotoprodukte. Zwecks Tests eines Fotokalenders hatte ich einen Gutschein über 40,00 Euro erhalten. Da ich FamBooks schon kannte und bereits ein Fotobuch getestet hatte, war ich nun auf den Kalender gespannt.

Optimale Druckqualität für Ihre Bilder

Sie erstellen gerne Fotokalender, waren aber schon manchmal mit der Wiedergabe Ihrer Fotos unzufrieden? Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, was Sie tun können, damit Ihre Bilder im Kalender optimal gedruckt werden.

Pfiffige Ideen für Fotokalender

Gestalten Sie gerne Fotokalender? Dann haben wir hier einige Ideen für Sie zusammengestellt, wie Sie Ihren Kalendern noch mehr Pfiff geben können. Wie wäre es zum Beispiel zur Abwechslung mal mit einem Countdown-Kalender zur Hochzeit? Oder mit ungewöhnlichen Gestaltungsideen?

Die Anbieterauswahl bei Fotokalendern

Ein Kalender ist ein schönes Geschenk - nicht nur zu Weihnachten. Um ihn hochwertig drucken zu lassen, müssen Sie zunächst einen Dienstleister aussuchen. Das ist bei der Fülle der verfügbaren Anbieter gar nicht so einfach. Wie zeigen Ihnen nun, worauf Sie achten müssen.

Der FOTO.COM Terminplaner A5 im Test

Einen Terminplaner für handschriftliche Einträge braucht man immer - digitale Kalender hin oder her. Zwar bieten Smartphone, Tablet und Co. beliebig viel Platz, doch ein Programm kann sich auch mal aufhängen. Oder der Akku ist gerade leer. Mit dem guten alten Terminkalneder zum Anfassen und richtigen Durchblättern kann das nicht passieren. Ein personalisierter Foto-Terminplaner ist dabei der idealer Begleiter über das Jahr hinaus, denn jede Woche erfreut mit einer neuen Aufnahme. Doch trotz der zunehmenden Anzahl an Online-Herstellern für Fotoprodukte gibt es Terminplaner bei weitem nicht überall. Noch nicht einmal die Hälfte der Anbieter hat die praktischen Kalender im Sortiment. Eine der Ausnahmen ist das belgische Unternehmen FOTO.COM.

Der Tchibo / Photobox Fotokalender im Test

Wer kann da schon Nein sagen? Seit Anfang September 2012 bietet Tchibo in Kooperation mit Photobox einen im Vergleich zum Normalpreis fast 50 Prozent günstigeren Terminkalender im Taschenformat an. Das Angebot gilt bis Ende Februar 2013 und kann über die Webseiten beider Anbieter genutzt werden. Nur 9,90 Euro bei Tchibo anstatt 18,80 Euro bei Photobox - für einen 10 x 15 großen Terminplaner nicht schlecht. Also 58 stimmungsvolle Fotos ausgesucht und auf zu Tchibo!

Der Fotokalender A3 im Hochformat von myphotobook im Test

Die 2004 gegründete myphotobook GmbH hat ihren Sitz in Berlin und bietet ihre Fotoprodukte außer in Deutschland noch in 15 weiteren europäischen Staaten an. Vielen Kunden ist myphotobook aus der TV-Werbung bekannt, die seit 2010 die Vorzüge des verhältnismäßig günstigen Fotobuchs in den Vordergrund stellt. Vom Anbieter hatte ich noch einen etwas älteren Gutschein über EUR 25,00, den ich nun für die Erstellung eines Fotokalenders verwenden wollte. Ich war gespannt auf die vielfach angepriesene Gestaltungssoftware, denn myphotobook war praktisch Neuland für mich.

Der Fotokalender A3 Premium von Photobox im Test

Der internationale Anbieter Photobox mit Hauptsitz in Frankreich vertreibt seine Fotoprodukte seit 2006 - mit anhaltendem Erfolg. Auch ich hatte bei dem Unternehmen bereits mehrere Fotobücher und Kalender bestellt und war mit den Ergebnissen immer sehr zufrieden gewesen. Photobox zeichnet sich durch hochwertige Qualität und guten Kundenservice aus. Darüber hinaus kommen selbst unerfahrene Einsteiger mit den Online Gestaltungsprogrammen bestens zurecht, denn die Bedienung ist denkbar einfach und die Programme laufen erfreulicherweise schnell und ohne Zwischendurch-Abstürze. In den letzten Monaten hat sich bei Photobox Einiges getan. So hat das Unternehmen seine Angebotspalette um einige Artikel erweitert und auch die Onlineprogramme zur Gesatltung der jeweiligen Produkte sind mit durchschnittlich mehr Layouts und Tools bestückt. Dies trifft insbesondere auf die Kategorie "Fotobuch" zu. Für einen neuen Qualitätscheck hatte ich von Photobox wieder einen Gutschein erhalten: für den Fotokalender A3 Premium für EUR 24,90. Exakt den gleichen Kalender hatte ich vor rund zwei Jahren getestet. So war ich auf die Neuerungen gespannt.

Perfekte Bildkompositionen für Fotokalender - Goldener Schnitt und Drittel-Regel

Ob Panoramakalender, Kunstkalender oder Urlaubskalender: Große Fotokalender hängen üblicherweise an exponierten Stellen. Die einzelnen Kalenderblätter bestehen meistens aus einem einzigen Foto, das für einen Monat die Blicke auf sich zieht. Aus diesem Grund sollten die Aufnahmen durch herausragende Qualität überzeugen - und das sowohl bezüglich des ausgewählten Motivs, einer gestochen scharfen Auflösung und lebendiger Farben. Die optimale Bildkomposition spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Doch gerade in diesem Punkt tun sich viele Foto- und Fotokalender-Einsteiger noch schwer. Aber was sind eigentlich die Kriterien für einen gelungenen Bildaufbau?

Der Echtfoto Fotokalender von Saal Digital im Test

Der Online Fotoservice Saal Digital ist ein Angebot des Familienunternehmens Foto + Minilabsysteme Saal GmbH mit Sitz in Siegen. Das ursprüngliche Kerngeschäft lag im Vertrieb von Minilabs. Vor einigen Jahren erweiterte Saal Digital sein Angebot auf hochwertige Fotopprodukte - mit zunehmendem Erfolg, denn selbst Profis schwören auf die durchgehend gute Qualität des Anbieters. Und nicht von ungefähr ist das Unternehmen mit seinen Produkten jüngst von mehreren Fachzeitschriften zum jeweiligen Testsieger gekürt worden. Vor einiger Zeit hatte ich ein Fotobuch von Saal Digital bestellt und war restlos begeistert. Für Testzwecke war mir ein Gutschein für einen EchtFotokalender zur Verfügung gestellt worden: der Monatskalender im Format 45 x 30 cm inklusive Versand.

Zum Fotokalender das passsende Kalendarium

Ein großer Fotokalender dient sowohl der Verschönerung der Wände als auch der praktischen Zeitplanung. Je nach Art des Kalenders nimmt der Platz für Termine und Notizen mal mehr, mal weniger Raum ein. Während das Kalendarium bei Terminkalendern im Vordergrund steht, hält es sich auf großformatigen Kunstkalendern in Form einer dezenten Zeitleiste bescheiden im Hintergrund. Bei manchen Anbietern genießt das Kalendarium neben den Fotos mittlerweile einen so großen Stellenwert, dass Sie die Zeitleiste inklusive individueller Hervorhebung von Wochen,- Sonn- und Feiertagen dem Farbspektrum Ihrer Fotos anpassen können. Wie sich ein Kalendarium noch modifizieren lässt und was bei voreingestellten Layouts zu beachten ist, lesen Sie im folgenden Beitrag:

Zum Muttertag einen Fotokalender für 2013 verschenken

Mit dem Mai kommen auch die unvermeidlichen Werbefeldzüge für den Muttertag, von dem vor allem Verkäufer von Blumen, Pralinen und alkoholischen Getränken profitieren. Die meisten Menschen sind sich jedoch einig: Auch wenn sie den Kommerz nicht unterstützen wollen, hat die Mutter doch (fast) immer eine kleine Aufmerksamkeit verdient, die ihr zeigt, dass sie geschätzt wird. Unser Vorschlag daher: Überraschen Sie Mutti mit einem ganz speziellen Fotokalender. Renommierte Anbieter bieten schon jetzt die Möglichkeit, Fotokalender für 2013 zu bedrucken, die sich mit dem passenden Titelblatt bis Dezember schon einmal gut als Wandschmuck machen.

Der Vistaprint Fotokalender im Test - Ein Erfahrungsbericht

Für Vistaprint hatte ich einen Gutschein für die Erstellung eines Fotokalenders erhalten. Das in den Niederlanden ansässige Unternehmen ist international tätig und hat sich bisher im Bereich Drucklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Privatkunden bereits einen Namen gemacht. Der Druck und Versand von Visitenkarten, Flyern und Broschüren gehört zum Kerngeschäft von Vistaprint, wobei die Produkte in hoher Auflage sehr preisgünstig erstellt werden können. Dies wird durch das weitgehend automatisierte Verfahren, die weltweiten Standorte und die lückenlose Logistik des Unternehmens gewährleistet. Auch ich hatte bei Vistaprint bereits meine Visitenkarten online erstellt und in Auftrag gegeben. Da ich seinerzeit mit der Druck- und Materialqualität sowie dem kostenlosen Lederetui zufrieden war, hatte ich entsprechende Erwartungen an den Kalender.

Der Foto Familienplaner - genialer als jede Planungssoftware

Zwei Erwachsende, noch mehr Kinder: Die Termine einer Familie unter einen Hut zu bringen, ist schon eine große Herausforderung. Wer feiert wann Geburtstag und mit wievielen Gästen? Wer muss wann den nächsten Zahnarzttermin wahrnehmen und wann fangen endlich die Ferien an? Ob Familienfeier, Klavierunterricht oder Jahresurlaub - alles muss gut durchdacht geplant und koordiniert werden, wenn nicht das pure Chaos ausbrechen soll.

CEWE Fotokalender im Test - Ein Erfahrungsbericht

Das CEWE Fotobuch ist so bekannt, dass man den anderen Produkte des Anbieters kaum noch Beachtung schenkt. Zu Unrecht, denn auch die Fotokalender überzeugen durch ihre Papier- und Druckqualität sowie durch die denkbar einfache Erstellung, die dank des Gestaltungsprogrammes eine Vielzahl an kreativen Möglichkeiten zulässt. Doch eins nach dem anderen:

Fotokalender von Ikona im Test

Für den Münchener Fotoanbieter Ikona hatte ich einen Gutschein über 50 Euro erhalten, den ich für die Gestaltung eines großen Fotokalenders einsetzen wollte. Mit Ikona hatte ich hinsichtlich der Erstellung eines Fotobuches schon gute Erfahrungen gemacht, denn die Qualität konnte sich wirklich sehen lassen und auch der schnelle Online-Editor hatte mich überzeugt.

Für den everpixx Fotokalender gibt es nur ein Wort: Unschlagbar

Vor einiger Zeit hatte ich einen Gutschein für den Online Fotoanbieter everpixx geschenkt bekommen. Der Betrag belief sich auf 50,00 Euro und ich dachte, dass ich dafür bestimmt einen hochwertigen und großformatigen Fotokalender erhalten würde. Das Internetangebot von everpixx besteht seit 2005 und ich hatte bereits von der viel gerühmten kostenlosen Bearbeitungssoftware gehört. Da ich bei verschiedenen Anbietern bereits Fotobücher und Kalender erstellt hatte, war mir von dort die Software als Download lediglich für die Gestaltung von Fotobüchern bekannt. Fotokalender werden hingegen meistens online bearbeitet. Auf der Internetseite von everpixx las ich dann, dass die vom Anbieter selbst programmierte Software sehr vielseitig sowie bedienerfreundlich sei und differenzierte Gestaltungsmöglichkeiten garantieren würde. Außerdem versprach das verhältnismäßig umfangreiche Sortiment an 44 verschiedenen Fotokalendern eine erfreulich große Auswahl.

Fotokalender Premium von Photobox - Hochglanzqualität vom Feinsten

Für Großeltern gibt es nichts Schöneres, als ihre Enkel möglichst oft zu sehen, denn gerade der älteren Generation ist bewusst, wie schnell die Zeit vergeht. Deswegen dachte ich, meinen Schwiegereltern dieses Jahr zu Weihnachten eine besondere Freude zu machen und ihnen einen großen Fotokalender mit Aufnahmen von meinem und mit meinem Sohn zu schenken. Da sie weit weg wohnen und ihren Enkel nur etwa alle vier Monate sehen, würde dieses Präsent eine gelungene Überraschung werden. Mein Sohn wird ohnehin demnächst 16 Jahre alt und dann sind Freunde und Freundin bald wichtiger als Opa und Oma. Daher wären zwölf Erinnerungen im Großformat eine schöne Begleitung durch das Jahr 2011.

Der Pixum Fotokalender im Test - Ein Erfahrungsbericht

Apps sind in und erleichtern das Leben. Irgendwann hatte ich Color Splash entdeckt und war erstaunt darüber, wie einfach es mittlerweile ist, Fotos auf dem iPhone zu bearbeiten. Mit Color Splash stellt man Aufnahmen in ihrer Darstellung auf Schwarz-Weiß um und gibt einigen Gegenständen ihre Originalfarbe wieder zurück. Damit lassen sich interessante Akzente setzen und beiläufige Nebensächlichkeiten erscheinen gleich in einem ganz anderen Licht. Deswegen wollte ich ein Experiment wagen und meine jüngsten Schnappschüsse von unterwegs mit Hilfe von Color Splash in kleine Kunstwerke verwandeln. Und diese Werke sollten auf einem Kalender erscheinen, den ich einem Freund zu Weihnachten schenken wollte.

Fotokalender von ifolor im Test

Kalender kann man immer gebrauchen und wenn ein selbst gestalteter Fotokalender die heimischen Wände ziert, erlebt man die Zeit doch gleich viel bewusster. Der Anbieter ifolor gehört zu den renommiertesten und ältesten Dienstleistern, wenn es um die Entwicklung und den Versand von Fotoprodukten geht. Daher war ich neugierig, wie sich bei dem Schweizer Traditionsunternehmen die Online-Gestaltung eines Fotokalenders sowie das anschließende Resultat ausnehmen würden. Der folgende Testbericht ist nach den Punkten Navigation, Online-Editor, Bestellvorgang, Service und Lieferzeit sowie Qualität und Preis-Leistungsverhältnis gegliedert, was der chronologischen Reihenfolge der gesamten Bestellung entspricht. Den Kalender bestellte ich am 04.10.2010 mittags.

Fotokalender von ifolor - Qualität in Schweizer Präzision

Typisch Schweiz: Einer der ältesten und traditionellsten Anbieter bei Fotokalender-Test.de ist zugleich eines der modernsten Unternehmen seiner Art. Die Rede ist von der Ifolor AG mit Sitz im schweizerischen Kreuzlingen. Der Dienstleister ist schon fast 50 Jahre alt und wurde 1961 unter dem Namen Photocolor Kreuzlingen AG gegründet. Der Vorgänger von ifolor kann als einer der Pioniere des Fotoversandes angesehen werden, denn die findigen Schweizer kamen bereits 1968 auf die Idee, ihren Kunden entwickelte Fotos frei Haus zu liefern.